Die Halterner Glückspilze genießen zum Start ein besonderes Privileg

Naturkindergarten

Halterns erster Naturkindergarten startet am 1. August. Weil bis dahin die Unterkunft am Reiherhorst nicht fertig ist, versammeln sich die Glückspilze zunächst an einem besonderen Ort.

Sythen

, 23.05.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
So sieht die neue Unterkunft des neuen Naturkindergartens in Sythen aus.

So sieht die neue Unterkunft des neuen Naturkindergartens in Sythen aus. Sie wird von der Stadt bezahlt, diese rechnet aber mit einem Landeszuschuss von 90 Prozent. © Stadt Haltern

Der von einer Elterninitiative gegründete Naturkindergarten „Glückspilze Haltern am See“ nimmt am 1. August in Sythen den Betrieb auf. Er bietet eine 35-Wochenstunden-Betreuung für 20 Kinder von zwei Jahren bis zum Schuleintritt an. Heimat der Glückspilze wird der Spielplatz am Reiherhorst in Sythen sein, hier baut die Stadt für sie ein mobiles Tiny-House als Unterschlupf. Die Kinder sind allerdings hauptsächlich draußen und lernen die Natur in ihrer ganzen Fülle und Schönheit kennen.

Einen Tag in der Woche sind die Kinder bei den Tieren

Doch bis zum 1. August wird die Unterkunft nicht fertig sein, wegen der Corona-Pandemie kam es zu Verzögerungen. Damit der Naturkindergarten dennoch loslegen kann, dürfen sich die Erzieher mit den Kindern vorübergehend im Sythener Schloss einquartieren. Hier findet ab dem neuen Kindergartenjahr die Eingewöhnungsphase statt. „Sobald alle eingewöhnt sind, schwärmen die Jungen und Mädchen in die Natur aus“, gibt Hannah Weber von der Elterninitiative einen Eindruck von dem, was kommt. Wenn nicht durch Corona alles wieder in Frage gestellt wird.

Einen Tag in der Woche, immer freitags, verbringen die Kinder auf dem Forsthof Sythen. Familie Herrmann lädt die Kinder ein, dort einen achtsamen Umgang mit Tieren zu lernen.

Das soll auch nach dem Umzug zum Reiherhorst so bleiben. Die Stadt schafft dort für 260.000 Euro die Infrastruktur und bezahlt die Unterkunft, die Elterninitiative tritt als Mieter und Träger der Kita auf. Weitere Infos unter www.glueckspilzehaltern.com

Lesen Sie jetzt