Ramona Cuhlmann hat ihre Kaffeerösterei an der Rekumer Straße schweren Herzens geschlossen.
Ramona Cuhlmann hat ihre Kaffeerösterei an der Rekumer Straße schweren Herzens geschlossen. © Jürgen Wolter
Kaffeerösterei

Die Kaffeerösterei Cuhlmann ist geschlossen: Das sind die Gründe

2017 machte Ramona Cuhlmann ihre Leidenschaft für Kaffee zum Beruf. Jetzt musste sie ihre Kaffeerösterei in Haltern wieder schließen. Corona ist daran nicht unschuldig.

Im Fenster hängt ein „Abschiedsbrief“. Darauf steht: „Liebe Kaffeefreunde, die Rösterei bleibt ab dem 24. 12. 2021 dauerhaft geschlossen. Vielen Dank für fünf schöne Jahre!“ Ramona Cuhlmann hat ihre Kaffeerösterei an der Rekumer Straße 44 dicht gemacht. „Es war eine Vernunftentscheidung“, sagt die ehemalige Inhaberin. „Das Herz hängt daran, aber der Verstand sagt, dass es besser war aufzuhören“.

Viele Aromen – ohne jegliche Zusatzstoffe

Preissteigerungen und Lieferengpässe

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.