Die Stadtsparkasse Haltern führt Strafzinsen für hohe Spareinlagen im Privatkundenbereich ein. © Benjamin Glöckner
Strafzinsen

Die Stadtsparkasse Haltern führt Strafzinsen für Privatkunden ein

Die europäische Zinspolitik hat dazu geführt, dass immer mehr Geldinstitute Strafzinsen für Spareinlagen von ihren Kunden verlangen. Jetzt geht auch die Stadtsparkasse Haltern diesen Weg.

Die Stadtsparkasse Haltern führt zum nächsten Jahr Strafzinsen im Privatkundenbereich ein. Rund fünf Prozent der insgesamt 10.000 Kunden seien nach aktuellem Kenntnisstand von dieser Neuregelung betroffen, erklärte der Vorstand auf Anfrage.

Die Freigrenze liegt bei insgesamt 80.000 Euro

Die Bestandskunden müssen der Neuregelung zustimmen

Über die Autorin
Redakteurin
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite
Silvia Wiethoff

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.