Die Schlachten gehören immer zu den Höhepunkten der Seerenade. © Jürgen Wolter
Seerenade

Die Wikinger kommen: Sechste „Seerenade“ am Silbersee II

Sie packen wieder ihre Schwerter aus, aber auch ihre Waren und Kunsthandwerk: Die Wikinger lagern vom 1. bis 3. Oktober am Silbersee II. Die „Seerenade“ erlebt ihre 6. Neuauflage.

Wenn die Gruppe Vrevel mit ihren Minne- und Trinkliedern um den Silbersee II zieht, dann ist es wieder soweit: Die Wikinger und viele mittelalterliche Fahrensleute lagern am ersten Oktoberwochenende zum See und entführen die Besucher in eine längst vergangene Welt.

Organisatorin Ursula Dierkes hat wieder ein erlesenes Feld von Kunsthandwerkern und Lagernden Gruppen und Stämmen eingeladen. Am Freitag, (1. 10.) geht es ab 14 Uhr los, der Mittelaltermarkt mit Wikingerlager endet am Sonntag (3. 10.) gegen 19 Uhr. Am Samstag ist eine lange Nacht mit Feuershow angesagt.

Kunsthandwerk und Spielaktionen

Die Kunsthandwerker bieten von Düften über Schmiedearbeiten bis zu Flechtarbeiten wieder ein buntes Spektrum an Waren an. „Neu ist in diesem Jahr ein Lederer auf unserem Markt“, verrät Ursula Dierkes. Holzwerker, Lederer, Gewandungsschneider, Tuchhändler, Seiler, Schwarz- und Kupferschmiede, Pfeifenschnitzer, Haarflechter, Garköche und Schildmaiden gesellen sich auf dem Marktplatz neben Märchenerzählern, Kinderspielen und dem Zauberer Magnus Antonius zum Volk.

Die Gruppe Vrevel sorgt für musikalische Momente bei der Seerenade.
Die Gruppe Vrevel sorgt für musikalische Momente bei der Seerenade. © Jürgen Wolter © Jürgen Wolter

Viele Gruppen bieten Spielaktionen für Groß und Klein an, auch der Pfeil-und-Bogen-Parcours wird wieder aufgebaut. Dort können die Besucher nach einer Einweisung ihre Treffsicherheit schärfen. Samstag und Sonntag sorgen „Vrevel“ und das Duo „Waldtraene“ im Wechsel für die musikalische Unterhaltung und verzaubern die Gäste mit lustigen und ergreifenden Balladen im Wechsel an verschiedenen Stellen des Marktes.

„Schlachten“ sind die besondere Attraktion

Zu den Höhepunkten bei der Seerenade zählen jedes Mal die „Schachten“, die von den lagernden Kämpfern vor Ort ausgetragen werden. Manchmal kommt es auch zu spontanen Auseinandersetzungen. Dabei geht es auch schon mal rauer zu, wen die Schwerter und Äxte auf die Schilde krachen. „Diesmal ist eine besonders große Schlacht geplant“, verrät Ursula Dierkes. „Aber wir wollen auch wieder eine Kinderschlacht organisieren“.

Auch der Kinderzauberer ist diesmal wieder dabei.
Auch der Kinderzauberer ist diesmal wieder dabei. © Jürgen Wolter © Jürgen Wolter

Zum Lagerleben gehören aber vor allem auch die zahlreichen Gruppen, die dort mehrere Tage ihre Zelte aufschlagen. Sie verbringen Tag und Nacht auf dem Gelände und lassen sich von Besuchern auch gern ausfragen. Mit dabei ist auch wieder die inklusive Gruppe der Drachenreiterrei, deren Mitglieder sich als Märchen- und Geschichtenerzähler engagieren.

Die Zuschauer können sich wieder auf spannende Kämpfe freuen.
Die Zuschauer können sich wieder auf spannende Kämpfe freuen. © Jürgen Wolter © Jürgen Wolter

Die Seerenade dauert diesmal vom 1. bis zum 3. Oktober. Eine 3G-Regelung gilt bei der Open-Air-Veranstaltung nicht, Besucher können Karten

an der Tageskasse kaufen. Im Marktgedränge sollten aber Masken getragen werden.

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.