„Ein Teil mehr“: Leo-Club sammelt Spenden für die Halterner Tafel

Leo-Club

Die jungen Leos machen sich stark für Menschen, die es im Leben nicht so gut getroffen haben. Jetzt bitten sie unter dem Motto „Ein Teil mehr“ vor Lebensmittelmärkten um Spenden.

Haltern

, 16.10.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Foto aus dem vergangenen Jahr: Louis Rohde (l.) und Tim Schlimbach (r.) vom Leo-Club mit Anita Haggeney (2.v.l.) und Margit Bandy-Drewello (2.v.r.) von der Halterner Tafel

Foto aus dem vergangenen Jahr: Louis Rohde (l.) und Tim Schlimbach (r.) vom Leo-Club mit Anita Haggeney (2.v.l.) und Margit Bandy-Drewello (2.v.r.) von der Halterner Tafel © Pascal Albert

Zum dritten Marl organisiert der Leo-Club in Haltern die Kauf-ein-Teil-mehr Aktion. Am Samstag (17. Oktober) sammeln Mitglieder der Jugendorganisation der Lions am Edeka Bleise in Haltern und am Samstag (24. Oktober) wird am

Edeka Kiwall in Sythen um Spenden gebeten.

Die Sammlungen finden jeweils von 10 bis 16 Uhr statt. Die Spenden können am Ende des Einkaufs im Eingangsbereich der Lebensmittelmärkte abgegeben werden. Die jungen Leos im Einsatz können dann natürlich auch Fragen zum Thema beantworten.

Haltbare Lebensmittel sind gefragt

Es wird darum gebeten, nach Möglichkeit haltbare Lebensmittel, wie zum Beispiel Nudeln, Konserven, Reis, sowie Hygieneartikel abzugeben. Die Spenden sind wie im vergangenen Jahr für die Halterner Tafel bestimmt.

2020 war die Aktion der Leos in Haltern auf große Resonanz gestoßen. Es kamen 25 Kisten mit Spenden zusammen, die an die Halterner Tafel weitergereicht wurden. Hier freute man sich über die Zuwendung, denn es waren vor allem Dinge für den guten Zweck eingekauft worden, die sonst nicht bis zu dem Hilfeverein gelangen.

Die Leos sind das ganze Jahr über aktiv, um Menschen in Notlagen zu unterstützen. Das ist ihr erklärtes Ziel.

Lesen Sie jetzt