Ein Verletzter: Feuerwehr rückte zu einem Kellerbrand auf dem Obsthof Sebbel aus

Feuerwehreinsatz

Eine alte Holzheizung geriet in Brand: Die Feuerwehr musste auf dem Obsthof Sebbel löschen. Eine verletzte Person kam ins Krankenhaus.

Haltern

, 26.03.2020, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr löschte auf dem Obsthof Sebbel einen Kellerbrand.

Die Feuerwehr löschte auf dem Obsthof Sebbel einen Kellerbrand. © Jürgen Wolter

Um 14.52 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein: Zwei Löschzüge und Kräfte der Hauptwache rückten am Donnerstagnachmittag zum Obsthof Sebbel an der Westruper Straße aus. Dort drang dichter Qualm aus einer Kellerluke.

Im Keller hatte sich eine alte Holzscheitheizung entzündet. Drei Trupps gingen unter Atemschutz gegen den Brand vor, der rasch gelöscht werden konnte. Eine Person musste allerdings mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Feuerwehrleute räumten die verkokelten Holzscheite aus dem Keller.

Die Feuerwehrleute räumten die verkokelten Holzscheite aus dem Keller. © Jürgen Wolter

Anschließend räumt die Feuerwehrleute die noch kokelnden Holzscheite aus dem Keller, die dann abtransportiert wurden. „Die Heizung war alt, sie sollte eigentlich in Kürze ersetzt werden“, ärgerte sich Juniorchef Philipp Sebbel.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt