Coronavirus

Ein weiterer Corona-Todesfall in Haltern – Gesamtzahl steigt auf 22

Der Kreis Recklinghausen meldet weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Auch ein Halterner zählt dazu. Das ist bereits die zweite Corona-Todesmeldung in einer Woche für Haltern.
Der Kreis Recklinghausen meldet einen weiteren Corona-Todesfall in Haltern. © Foto Blossey/Montage Klose

In einer Mitteilung vom 6. Mai meldet der Kreis Recklinghausen erneut weitere Todesfälle, die mit dem Corona-Virus zusammenhängen: Insgesamt sind sieben Menschen verstorben, darunter ein 82-Jähriger aus Haltern am See.

Genauere Informationen zu den Todesumständen gibt der Kreis aus Datenschutzgründen nicht an. Die Anzahl der Corona-Todesfälle in der Seestadt steigt damit auf insgesamt 22.

Der Kreis Recklinghausen bestätigt insgesamt 8257 Infektionen in Haltern( Stand: 6. Mai). Der aktuelle 7-Tage-Inzidenzwert beträgt 626,2.

Am 6. Mai meldet der Kreis sieben Todesfälle

Zu den anderen Todesmeldungen im Kreis gehören ein 81-Jähriger und ein 87-Jähriger aus Castrop-Rauxel.

In Dorsten sind eine 82-jährige Frau und ein 90-jähriger Mann verstorben. In Gladbeck starb eine 85-jährige Frau und ein 60-jähriger Mann.

Seit der Beginn der Pandemie sind im Kreis Recklinghausen insgesamt 1.289 Personen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gestorben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.