Einbruch in Haltern Bewohner trifft mitten in der Nacht auf den Dieb

Volontärin
Ein Einbrecher betritt in Dunkelheit einen Raum. Er geht gebückt und hat ein Messer in der Hand. Sein Gesicht ist nicht zu erkennen.
Es kommt vermehrt zu Einbrüchen in der Region: Laut Polizei wurden am gesamten Wochenende im Kreisgebiet 17 Einbrüche registriert. © Nicolas Armer
Lesezeit

In der Halloween-Nacht kam es in Sythen zu einem Einbruch. Laut Zeugenangaben versuchte ein Unbekannter in der Nacht von Montag, 31. Oktober, auf Dienstag, 1. November, gegen Mitternacht in ein Wohnhaus an der Straße „Hegewinkel“ einzubrechen, teilt die Polizei mit. „Es handelt sich sehr wahrscheinlich um einen normalen Einbruch und muss unabhängig von Halloween betrachtet werden“, so Annette Achenbach, von der Pressestelle Recklinghausen.

Die Tat hat sich kurz nach Mitternacht ereignet. Nach aktuellem Kenntnisstand soll der Tatverdächtige das Kellerfenster aufgehebelt haben, um so in das Wohnhaus zu gelangen. Ein Bewohner des Wohnhauses erwischte die unbekannte Person auf frischer Tat, woraufhin der Einbrecher die Flucht ergriffen hatte. Es soll Bargeld gestohlen worden sein.

Beschrieben wurde die tatverdächtige Person laut Polizei wie folgt: soll etwa 1,75 Meter groß sein und habe zu dem Zeitpunkt dunkle Kleidung getragen, heißt es. Weitere Hinweise liegen derzeit nicht vor, da in der Dunkelheit wenig zu erkennen gewesen sei und die Person auch nicht gesprochen habe.

Zeugenhinweise nimmt das Polizei-Präsidium Recklinghausen unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Das lesen andere

Regionales

FC Schalke 04

Borussia Dortmund