Auf dem ehemaligen Gelände der Schächte Haltern 1/2 soll die Forensik gebaut werden. © Benjamin Glöckner
Klinikbau in Haltern

Engpässe in der Forensik werden erst einmal ohne Haltern gelöst

Der alte Schachtstandort Haltern 1/2 ist für eine Forensik reserviert. Eigentlich sollte diese Klinik schon 2020 fertig sein, jetzt gibt es neue Aussagen vom NRW-Gesundheitsministerium.

Das Land Nordrhein-Westfalen plant, auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage Haltern 1/2 eine Maßregelvollzugsklinik zu errichten. Die Entscheidung fiel 2013, sieben Jahre später sollte das Projekt fertig sein. Geschehen ist abgesehen von vielen Protesten und Debatten nichts.

Der Planungsbeirat hat noch nie getagt

LWL hat gesetzlichen Auftrag

Neue Klinik in Hörstel soll ab 2023 Patienten aufnehmen

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.