Die Römerbaustelle Aliso auf dem Außengelände des Museums wird um ein bedeutendes und im Bauprozess komplexes Gebäude erweitert.
Die Römerbaustelle Aliso auf dem Außengelände des Museums wird um ein bedeutendes und im Bauprozess komplexes Gebäude erweitert. © Jürgen Wolter (Archiv)
Fördergelder

„Escape Room“ im LWL-Römermuseum in Haltern geplant

Einen Batzen Geld bekommt das LWL-Römermuseum aus dem Fördertopf der LWL-Kulturstiftung: Ganze 175.000 Euro fließen in das Museum in Haltern. Ein besonderes Projekt ist dabei in Planung.

Für seinen Beitrag zur archäologischen Landesausstellung NRW 2021 bekommt das LWL-Römermuseum 175.000 Euro von der LWL-Kulturstiftung aus Münster. „Wir sind froh und dankbar über die Summe“, sagte Museumsdirektor Dr. Josef Mühlenbrock auf Anfrage. Das Geld fließe in die Ausstellung, im Detail sei die Verwendung zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau festgelegt.

Rolle der Flüsse im Fokus der Ausstellung

Über die Autorin
Redakteurin
Vor mehr als zwanzig Jahren über ein Praktikum zum Journalismus gekommen und geblieben. Seit über zehn Jahren bei Lensing Media, die meiste Zeit davon als Redakteurin in der Nachrichten- und Onlineredaktion in Dortmund. In Haltern seit September 2019.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.