Personalveränderung: Evangelische Kirche Haltern verteilt Aufgaben neu

Evangelische Gemeinde

An der evangelischen Gemeinde Haltern ist einen halbe Pfarrstelle vakant. Die soll aber nicht mehr mit einem Theologen besetzt werden.

Haltern

, 13.05.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Pfarrerin Merle Vokkert stellte die geplante neue Personalstruktur der evangelischen Gemeinde vor.

Pfarrerin Merle Vokkert stellte die geplante neue Personalstruktur der evangelischen Gemeinde vor. © Jürgen Wolter

Seit dem Weggang von Pfarrer Bastian Basse aus Haltern ist an der evangelischen Gemeinde eine halbe Pfarrstelle unbesetzt. Im Herbst beschloss das Presbyterium, diese nicht mehr mit einem Pfarrer zu besetzen, sondern ein neues Personalmodell in Haltern umzusetzen. Gesucht wird jetzt ein(e) Gemeindepädagoge/Gemeindepädagogin oder ein(e) Diakon(in).

„Dahinter steckt die Überlegung, die Aufgaben in der Gemeindearbeit zukünftig anders zu verteilen“, sagt Pfarrerin Merle Vokkert von der evangelischen Gemeinde. „Es soll ein interprofessionelles Leitungsteam aus zwei Pfarrern - also Karl Henschel und mir - und zwei Diakonen oder Gemeindepädagogen entstehen.“

Stellen sind beim Kirchenkreis angesiedelt

Eine der beiden Stellen hat Diakonin Karolin Wengerek inne, die im Herbst aus dem Mutterschutz zurückkommt und ihre Arbeit wieder aufnimmt. Die zweite Stelle ist jetzt ausgeschrieben und soll aus den Mitteln der halben freien Pfarrstelle finanziert werden. Beide Stellen werden in Zukunft organisatorisch beim evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen angesiedelt sein.

„Ziel ist, dass wir ein vierköpfiges Leitungsteam bilden, das in enger Abstimmung mit dem Presbyterium die Gemeindearbeit organisiert und leitet“, so Merle Vokkert. „Jeder wird seinen eigenen Arbeitsschwerpunkt haben, aber es wird auch Gemeinschaftsaufgaben geben, so ist zumindest unsere Vorstellung.“

Die Konfirmandenarbeit werden sich jeweils ein Pfarrer und ein Gemeindepädagoge teilen. „Die Schwerpunkte der Pfarrer werden natürlich bei den Gottesdiensten, den Trauungen und Beerdigungen liegen, aber das heißt nicht, dass die Pädagogen oder Diakone nicht auch ab und zu Gottesdienste gestalten.“

Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit

Angedacht ist, dass die neue Stelle vor allem für Jugendarbeit ausgeschrieben ist. „Ein weiterer Schwerpunkt soll aber auch die Öffentlichkeitsarbeit sein, das bezieht sich auch auf den digitalen Bereich“, so Merle Vokkert. „Gerade die Coronazeiten haben uns gezeigt, wie wichtig es ist, unsere Arbeit auch online zu präsentieren.“ Weitere Schwerpunkte sollen die Asylarbeit und die Freizeiten sein.

Den Aufgabenbereich der Jugendreferentin, den bisher Karolin Wengerek übernommen hatte, wird es in dieser Form in Zukunft in der evangelischen Gemeinde nicht mehr geben.

Die endgültige Aufgabenverteilung richtet sich aber auch nach dem neuen Stelleninhaber. „Wir werden natürlich auch auf seine oder ihre Schwerpunkte eingehen“, so Merle Vokkert. Die Stellenausschreibung läuft noch bis zum 25 Mai.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt