Die Radwegsituation an der Recklinghäuser Straße muss auf jeden Fall verbessert werden, fordert der ADFC Haltern.
Die Radwegsituation an der Recklinghäuser Straße muss auf jeden Fall verbessert werden, fordert der ADFC Haltern. © Jürgen Wolter
ADFC

Fahrrad-Club: Auch ohne Wender müssen Radwege in Haltern besser werden

Der Wender an der Glashütte wird nicht gefördert. Aber auch ohne diesen muss dringend eine Verbesserung der Radwegesituation an der Recklinghäuser Straße her, fordert der Halterner ADFC.

Mit einem Wender, einer großflächigen Variante eines Kreisverkehrs, sollte die Verkehrssituation an der Glashütte im Bereich Recklinghäuser Straße entschärft und der Verkehrsfluss verbessert werden. Daraus wird zunächst aber nichts, weil Fördermittel aus dem Landes-Förderprogramm „Leuchttürme des Radverkehrs“ nicht genehmigt wurden. Der Wender steht auch nicht auf der Prioritätenliste des Landesbetriebes Straßen.NRW. Ein Realisierung liegt, wenn sie jemals kommt, zunächst noch in weiter Ferne.

Unterstützung für Maßnahmenplan der Stadt

Geschützte Rad-Fahrstreifen

Förderprogramm stark überzeichnet

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.