Auch auf Bauernhäusern sind die Solardachanlagen immer häufiger zu sehen. © picture alliance / dpa
Klimawandel

Förderprogramm ausgeschöpft: Solarenergie in Haltern hoch im Kurs

Die Halterner haben rege auf das Solardachanlagen-Förderprogramm der Stadt reagiert. Bei einem anderen Photovoltaik-Projekt blieben die Ergebnisse dagegen hinter den Erwartungen zurück.

Die Mittel zur Förderung von Solardachanlagen sind bereits ausgeschöpft. Das hat Baudezernent Siegfried Schweigmann jetzt im Ausschuss für Klima, Umwelt und Mobilität mitgeteilt.

Nachdem das befristete Förderprogramm bereits im Vorjahr erfolgreich gelaufen war, hatte die Stadt es nach einem positiv beschiedenen Fraktionsantrag der FDP auch in diesem Jahr wieder aufgelegt. Seit Mai waren erneut 40 Photovoltaikanlagen mit jeweils 300 Euro bezuschusst worden. Die Nachfrage der Hauseigentümer sei erneut derartig groß gewesen, dass die Fördergelder innerhalb weniger Wochen geflossen seien, erklärte Schweigmann.

Projekt Balkon-Photovoltaik-Anlagen nur zur Hälfte genutzt

Die 40 Solardachanlagen haben eine Gesamtleistung von gut 361 Kilowatt/peak (kWp/mit einem kWp lassen sich rund 1000 Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr erzeugen). Die Hauseigentümer hätten zudem Batteriespeicher für rund 264 Kilowattstunden errichtet, berichtete Schweigmann weiter. „Erfreulich ist, dass vier Antragsteller zugleich eine Ladestation für ein E-Auto mit realisieren.“

Die Nachfrage nach Förderung von „Balkon-Photovoltaik-Anlagen“ sei dagegen deutlich zurückhaltender gewesen, sagte der Baudezernent. Lediglich 20 von 40 möglichen Mietern hätten hier Anträge gestellt. Die Stecker-Solargeräte werden mit 100 Euro gefördert. Der Förderzeitraum ist abgelaufen.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Geboren in Dülmen, Journalistin, seit 1992 im Medienhaus Lensing - von Münster (Münstersche Zeitung) über Dortmund (Mantelredaktion Ruhr Nachrichten) nach Haltern am See. Diplom-Pädagogin und überzeugte Münsterländerin. Begeistert sich für die Menschen und das Geschehen vor Ort.
Zur Autorenseite
Ingrid Wielens

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt