Hartmut Giese, Heike Kube und Lucas Terbrack (v.l.) von der Freien Gemeinde Wendepunkt demonstrierten auf dem Markt die Produktion von Youtube-Videos. © Jürgen Wolter

Freie Gemeinde Haltern wirbt auf dem Marktplatz für digitalen Kanal

Scheinwerfer, Sessel und Aufnahmetechnik auf dem Marktplatz: Die Freie Gemeinde Wendepunkt warb für ihre digitalen Angebote. Sie sollen noch ausgebaut werden.

Am Montagmittag (19. April) zog die Freie Gemeinde Wendepunkt auf den Halterner Marktplatz. Vor dem Alten Rathaus hatte das Digitalteam zwei Sessel aufgestellt, Ton- und Lichttechnik in Stellung gebracht – und auch ein großes Kreuz hatten sie dabei, das normalerweise im Gemeindesaal hängt. Zudem las Heike Kube Textpassagen aus dem 139. Psalm der Bibel.

Seit dem ersten Lockdown vor einem Jahr hat auch die Freie Gemeinde Wendepunkt damit begonnen, digitale Angebote zu produzieren und ins Netz zu stellen. „Auf einer Pastorentagung vor einem Jahr hieß es plötzlich: ‚Ab dem Wochenende keine Präsenzgottesdienste mehr‘“, erinnert sich Pastor Dietmar Kranefeld. „Natürlich haben wir überlegt, was wir machen können, dachten zuerst an Audiogottesdienste, haben uns dann aber doch an Youtube-Videos herangetraut.“

40 Beiträge wurden schon produziert

Inzwischen hat sich ein Team von rund 25 Mitwirkenden aus der Gemeinde gebildet, das 40 Beiträge produziert hat. „Das sind kleine Andachten, Lesungen oder persönliche Gedanken zu Gott“, sagt Thomas Kochmann, der das Digitalteam leitet. Der Kanal wird im Wesentlichen von Ehrenamtlern der Gemeinde betrieben.

„Ich finde, darin liegt auch eine Chance“, sagt Gemeindemitglied Hartmut Giese. „Persönliche Gotteserfahrungen kann ich auf diese Weise vielen Interessierten näherbringen.“

Beiträge in mehreren Sprachen

„Es ist kein Geheimnis, dass sich durch Corona der digitale Einfluss auf Leben und Gesellschaft vergrößert hat“, ordnet Thomas Kochmann die Aktivitäten der Gemeinde ein. „Da ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Menschen in dieser Zeit auch im Netz auf die Suche nach Trost, Hoffnung und Frieden machen. Wir möchten vor Ort mithelfen, in der digitalen Welt Resonanzräume zu erweitern, in denen suchende Menschen das Evangelium von Jesus Christus kennen lernen.“

Produziert wurden auch Clips in Englisch, Portugiesisch, Farsi und Armenisch. Die 40 Beiträge beschäftigen sich mit unterschiedlichen Glaubensthemen und kirchlichen Festtagen. Insgesamt gab es bisher 6.500 Zugriffe. Derzeit haben 55 Nutzer den Kanal abonniert.

Beiträge an bekannten Orten in Haltern

Der neueste Beitrag: Da seit mehr als einem Jahr keine Frauenfrühstückstreffen stattfinden können, wurde mit der Referentin Andrea Tschuch (Mülheim) eine Mini-Lesung aus ihrem neuen Buch „Der Herzensflüsterer“ aufgenommen. Aktuell ging außerdem ein Song der Gemeindemitglieder Birgit Prüfer und Johannes Schneider online. Die Beiträge können über die Homepage der Gemeinde unter www.freie-gemeinde.de aufgerufen werden oder auf ihrer Youtube-Seite.

Die digitalen Angebote sollen weiter ausgeweitet werden. „Wir investieren in neues Equipment und bieten Schulungen an“, sagt Thomas Kochmann. „Und wir wollen auch Beiträge an bekannten Orten in Haltern produzieren.“

Die Freie Gemeinde Wendepunkt in Haltern versteht sich als wachsende freie und unabhängige Gemeinde mit evangelischen Hintergrund. Ihr Gemeindesaal befindet sich im Amaro Haus an der Weseler Straße 69. Sie ist organisiert im Evangelischen Verband für Deutschland. In Haltern bilden rund 35 Aktive das Gerüst der Gemeinde, zum Freundeskreis gehören etwa 60 bis 70 Personen.

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter