Fußball-WM in Katar Darum schaue ich die Spiele der Deutschen Nationalmannschaft

Fußball-Fans in Deutschland-Trikots schwenken Deutschland-Fahnen unter Palmen in Katar
Noch nie wurden die Geschehnisse rund um eine WM so offen diskutiert und kritisiert. © picture alliance/dpa/AP
Lesezeit

Eines vorweg: Dass die Fußball-WM in Katar mitten in der Wüste stattfindet, ist natürlich absoluter Blödsinn. Dass dafür Gastarbeiter ihr Leben lassen mussten, ist eine Katastrophe. Dass ein sportliches Fest in einem Land gefeiert wird, in dem Menschenrechte, Gleichberechtigung und moralische Werte missachtet werden, ist ein riesiger Skandal.

Doch die Spiele nicht zu schauen, macht all das nicht ungeschehen. Leider. Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich die WM schauen werde oder nicht. Doch wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, habe ich bislang jede Fußball-WM mehr oder weniger verfolgt – und die Situation in den Gastgeberländern war weiß Gott nicht immer unproblematisch.

Wegschauen hilft niemandem. Wir müssen jetzt hinschauen. Wir müssen auf die Probleme aufmerksam machen – immer und immer wieder.

Offene Diskussion ist eine Chance

Ich finde es erstaunlich und beeindruckend, wie viele Teams schon an den ersten Tagen politische Statements gesetzt haben. Wohl noch nie vorher wurde so offen diskutiert und kritisiert, was rund um die WM passiert. Das ist eine riesige Chance!

Ich werde die Deutschland-Spiele schauen, wenn ich Zeit habe. Aber ich werde auch die Dokus schauen, die die Hintergründe dieses riesigen Skandals zeigen. Ich werde mich mit den politischen Zeichen der Spieler und Zuschauer auseinandersetzen. Und ich werde mit Familie und Freunden ganz offen über alle Aspekte dieser WM diskutieren.

Allerdings werde ich niemanden auffordern, sich die WM anzuschauen. Denn zum Glück leben wir in einem Land, in dem jeder frei ist, seine eigenen Entscheidungen zu treffen.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin