Gelsenwasser bestätigt acht Corona-Fälle im Halterner Wasserwerk

hzCoronavirus

Im Wasserwerk haben sich acht Mitarbeiter mit Corona infiziert. Der Betrieb sei durch die Infektionen nicht beeinträchtigt, sagt das Unternehmen. Aber die Regeln wurden weiter verschärft.

Haltern

, 07.10.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Acht Mitarbeiter des Halterner Wasserwerks haben sich mit dem Corona-Virus infiziert. Die Betroffenen kommen nicht alle aus Haltern, wie eine Sprecherin der Gelsenwasser AG auf Nachfrage mitteilt. Bislang ist es nicht gelungen, die Infektionskette nachzuverfolgen. So bleibt offen, ob sich die Mitarbeiter privat oder am Arbeitsplatz angesteckt haben.

Nach Bekanntwerden der Fälle wurden vor einer Woche direkt 103 Mitarbeiter aus dem engen Umfeld getestet. Noch liegen laut Gelsenwasser nicht alle Ergebnisse vor. Ebenso wurden alle aus dem näheren Umkreis der Erkrankten in Quarantäne geschickt.

Fünf Fälle im April, dann war erst einmal Ruhe

Aktuell gibt es innerhalb des Unternehmens einen weiteren Corona-Fall in einem Betrieb des Münsterlandes. Bislang sei das Unternehmen mit über 1500 Mitarbeitenden glimpflich davon gekommen, hieß es aus Gelsenkirchen. Im April gab es fünf Infizierte, dann war lange Zeit Ruhe.

Gelsenwasser hatte bereits zu Beginn der Corona-Pandemie die Trennung von Mitarbeitern in den Betrieben, verschiedenen Niederlassungen und der Verwaltung umgesetzt. So soll das Ansteckungsrisiko innerhalb der Mitarbeiterschaft minimiert werden.

Das Pandemie-Konzept dient dazu, den ordnungsgemäßen Betrieb der Wasserwerke und Netze auch bei epidemischen Krankheiten aufrechtzuerhalten. Dies betrifft sowohl die Personalausstattung als auch einen ausreichenden Vorrat an notwendigem Material. Die Betriebsgebäude der Gelsenwasser-Niederlassungen sind für Kunden zurzeit geschlossen.

Führungen durch das Wasserwerk setzen wieder aus

„Wir haben die Pandemie-Maßnahmen kontinuierlich über die Monate weitergeführt. Jetzt wird manches noch strenger gehandhabt“, sagt eine Sprecherin. So gibt es ab sofort beispielsweise drei statt zwei Kantinenzeiten und Führungen durch das Halterner Wasserwerk, die zuletzt nur draußen und mit Maske stattfanden, sind wieder abgesetzt.

Der Betrieb des Halterner Wasserwerks kann laut Gelsenwasser trotz der Corona-Fälle ungehindert weitergehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt