Geschwindigkeitsregelungen bei Lippramsdorf werden noch einmal überprüft

Tempo 100

Gegen die Erhöhung der zulässigen Geschwindigkeiten auf der Marler und Lippramsdorfer Straße gab es Widerstand. Jetzt reagieren die zuständigen Behörden.

Haltern

, 06.07.2019, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Geschwindigkeitsregelungen bei Lippramsdorf werden noch einmal überprüft

Die Geschwindigkeitsregelungen auf der Lippramsdorfer und Marler Straße werden noch einmal überprüft. © Kevin Kindel

Die Geschwindigkeitsregelungen auf der Marler und der Lippramsdorfer Straße werden erneut überprüft. Dort waren im Frühjahr die zulässigen Geschwindigkeiten von 50 auf 70 und teilweise auf 100 Kilometer pro Stunde erhöht worden.

„Eine Kommission aus Vertretern der Städte Haltern am See und Marl, des Kreises Recklinghausen, der Bezirksregierung und der Polizei hat die neuralgischen Punkte noch einmal vor Ort in Augenschein genommen“, sagt dazu Jochem Manz, Sprecher des Kreises Recklinghausen auf Anfrage.

Petition an den Landtag von NRW

Gegen die Neuregelung hatte sich Widerstand geregt, unter anderem hatte Cornelia Germesin aus Marl-Sickingmühle eine Petition mit 300 Unterschriften an den Landtag von NRW gerichtet mit der Bitte, die neuen Geschwindigkeitsregelungen wieder zurückzunehmen. „Die Arbeitsgemeinschaft Unfallprävention mit den Vertretern aller beteiligten Behörden und Kommunen wird sich jetzt noch einmal mit dem Thema beschäftigen“, sagt Jochem Manz.

Das bestätigt auch Rainer Kohl, Sprecher der Stadt Marl: „Es gibt noch Abstimmungsgespräche“, so Kohl. Mitte Juli dürfte mit einem Ergebnis zu rechnen sein. Die Stadt Haltern hatte auf ihrem Abschnitt der Lippramsdorfer Straße bereits die vorherige Tempo-50-Regelung wieder eingeführt.

Lesen Sie jetzt