Gewässerexperten testen Brunnenwasser aus Halterner Gärten

Wasserproben

Wie sauber ist eigentlich mein Brunnenwasser? Kann ich es zum Kochen verwenden oder sogar bedenkenlos trinken? Gegen Gebühr können Halterner ihr Wasser jetzt testen lassen.

Haltern

30.09.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dipl. Ing. Peter Brücker analysiert eine Brunnenwasserprobe im Labormobil vom VSR-Gewässerschutz e.V.

Dipl. Ing. Peter Brücker analysiert eine Brunnenwasserprobe im Labormobil vom VSR-Gewässerschutz e.V. © Marc Gater / VSR-Gewässerschutz

Gerade in den heißen Sommermonaten stellen sich viele Bürger die Frage, wie sicher es ist, das eigene Brunnenwasser zum Kochen, Gemüse wässern oder als Trinkwasser zu nutzen. Das Labormobil des VSR-Gewässerschutz e.V., ein gemeinnütziger Verein, kann diese Fragen beantworten und kommt für einen Tag nach Haltern am See.

Das Wasser aus dem eigenen Gartenbrunnen zu nutzen, kann eine Möglichkeit sein, im Sommer kostbares Leitungswasser zu sparen. Allerdings kann man ohne gründliche Untersuchung einer Wasserprobe nie wirklich sicher sein, ob eine bedenkenlose Nutzung des Brunnenwassers möglich ist.

Am 7. Oktober (Mittwoch) können Bürger in Haltern am See von 9 bis 11 Uhr Wasserproben ihres Brunnenwassers untersuchen lassen. Dipl. Ing. Peter Brücker und Dipl.-Phys. Harald Gülzow besuchen mit dem Labormobil des VSR-Gewässerschutz e.V. den Marktplatz der Halterner Innenstadt.

Ausführliche Beratung vor Ort

Um eine sichere Abgabe der Wasserprobe und ausführliche Beratung zu gewährleisten, wurde im Vorfeld ein Hygiene- und Abstandsplan erstellt. Eine Untersuchung auf den Nitrat-, Säure- und Salzgehalt wird gegen eine Kostenbeteiligung von zwölf Euro durchgeführt. Diese Untersuchung wird vor Ort durchgeführt, so dass die Bürger ihre Ergebnisse schon gegen Ende der Aktion abholen können.

Umfangreichere Untersuchungen werden gegen eine weitere Kostenbeteiligung angeboten. Anschließend berät das Team vom VSR-Gewässerschutz die Brunnenbesitzer anhand der Messergebnisse, wofür das Brunnenwasser geeignet ist.

Damit die Ergebnisse auch aussagefähig sind, sollen zur Probenahme und Transport Mineralwasserflaschen genutzt werden. Besonders geeignet sind dabei bis zum Rand gefüllte 0,5 Liter Flaschen aus Kunststoff.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt