Glengar bringen irisches Flair zur Kajüte beim Halterner Sommer am See

Sommer am See

Eigentlich könnten sie Haltern zu ihrem Zweitwohnsitz machen: Fritz Wesemann und Paddy Schmalöer, alias „Glengar“, spielen regelmäßig in der Seestadt auf: jetzt beim nächsten Sommer am See.

Haltern

, 06.08.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Glengar sind beim nächsten Sommer am See an der Kajüte zu Gast.

Glengar sind beim nächsten Sommer am See an der Kajüte zu Gast. © Ingrid Wielens

Sie sind schon zum fünften Mal dabei: Am Sonntag bringen Fritz (Fiddle) Wesemann und Paddy Schmalöer (besser bekannt als „Glengar“) wieder das Flair der Grünen Insel Irland mit nach Haltern: Ab 12 Uhr sind sie beim Sommer am See an der Kajüte zu Gast.

250 Gäste waren vor einem Jahr dabei, so viele dürfen es diesmal leider nicht werden: Wegen der Corona-Einschränkungen können nur 100 Besucher dabei sein, die ihre Karten schon vorher online (am besten über einen Link auf der Homepage des Rossini) bestellt haben müssen. Das Glengar-Konzert ist leider schon ausverkauft.

Leidenschaft für irische Musik

Glengar haben eine große Fangemeinde in der Seestadt. Sie entführen die Gäste in die Straßen und Pubs der Grünen Insel Irland, wo es schon mal lebhaft zugeht. Die Stimmung in ihren Liedern steckt an, geht in die Füße und lädt zum Mitsingen ein. Glengar kommen aus Dülmen „im milden Westen, der Stadt der Wildpferde“. Das Duo hat sich 1998 aus Leidenschaft zur irischen Musik, dem Land, den Leuten und nicht zuletzt auch dem Guinness in den Pubs in Irland gegründet.

Glengar stehen sowohl für irische Traditionals als auch für gefühlvolle Balladen. Jeder der Musiker hat schon jahrelange Bühnenerfahrung in anderen Bands gesammelt. Glengar spielt auf alten traditionellen irischen Instrumenten den Irish Folk so, wie er in Irland auch in den Pubs gespielt wird.

Lesen Sie jetzt