Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gratis-WLAN soll im Sommer in Haltern am See nutzbar sein

hzKostenloses Internet

Eineinhalb Jahre ist es her, dass öffentliches Gratis-WLAN in Haltern getestet wurde. Bald soll es endlich dauerhaft installiert werden, doch die Stadt hat die Hilfe der EU abgeschrieben.

Haltern

, 13.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Zum Heimatfest 2017 hat die Stadtverwaltung tagelang kostenlose WLAN-Signale in der Halterner Innenstadt getestet. Dieser Test verlief auch äußerst positiv, mit der Resonanz war die Verwaltung sehr zufrieden. Dann begann das Warten auf die Europäische Union.

Im Sommer 2018 hat sich die Stadt Haltern am See für Fördergelder beworben, doch ein Computerfehler bei der EU hat das ganze Projekt weit zurückgeworfen. Fast 20.000 Städte und Gemeinden in ganz Europa mussten sich im Herbst neu bewerben.

Die Stadtverwaltung finanziert das WLAN aus der eigenen Tasche

„Wir kümmern uns jetzt selbst“, heißt es nun auf unsere Anfrage seitens der Halterner Stadtverwaltung. Die Mitarbeiter hätten zwar von der EU die Mitteilung bekommen, dass der Bewerbungszeitraum neu beginnt, doch Haltern am See hat sich dazu entschieden, das Projekt aus der eigenen Tasche anzugehen. „Der mögliche Förderbetrag hält sich auch in Grenzen“, sagt Verwaltungssprecher Georg Bockey.

„Wir sind optimistisch, dass im Sommer das WLAN an einigen Punkten zugänglich ist“, sagt Bockey. Durch die Finanzierung aus eigenen Mitteln sei die Verwaltung flexibler als mit der fest definierten EU-Förderung. „Jetzt müssen wir noch Technisches klären“, so der Sprecher: „Zum Beispiel müssen noch Kabel gelegt werden. Aber Mitte des Jahres wollen wir damit durch sein.“

Jede Gewinnerstadt bekommt von der Union 15.000 Euro

Nach Behebung des Computerfehlers konnten sich die Gemeinden im November 2018 drei Tage lang bei der EU für die Fördergelder bewerben. 42 Millionen Euro werden europaweit an etwa 2800 Orte vergeben. Das ergibt eine Förderung von 15.000 Euro pro Stadt. Ein weiterer Bewerbungszeitraum ist in der vergangenen Woche gestartet.

Lesen Sie jetzt

Halterner Zeitung Internetzugang

Computerpanne der EU lässt Haltern auf freies WLAN warten

Vor mehr als einem Jahr wurde öffentliches WLAN beim Heimatfest in Haltern getestet. Technisch hat das auch gut geklappt, doch die Organisatoren warten seitdem auf die Europäische Union. Von Kevin Kindel

Lesen Sie jetzt