Großes Weihnachtskonzert in St. Sixtus - Chöre begeistern mit Auftritten

hzMit Fotostrecken

Am Sonntagnachmittag hatte die Sixtusgemeinde zum Weihnachtskonzert in die Sixtus-Kirche geladen. Wir haben Ihnen einige Eindrücke und viele Fotos von der Veranstaltung mitgebracht.

von Heidemarie Siegel

Haltern

, 13.01.2020, 13:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war ein Fest für die ganze Familie, dieses Weihnachtskonzert der Kantorei St. Sixtus. Wie Pfarrer Michael Ostholthoff erläuterte, endet für die Kirche die Weihnachtszeit mit dem Fest der Taufe des Herrn, sodass dieses Konzert ganz zu Recht sich „Weihnachtskonzert“ nennen durfte.

In eine hoffnungsvolle Zukunft weisend sei aber wohl der Zusatz „traditionell“, denn es handelte sich um das erste Konzert der Kantorei in diesem Format und zu diesem Anlass. Während das Orchester unter der Leitung von Thomas Drees gekonnt eine Sonate des frühbarocken Komponisten C. Gussago intonierte, fanden sich nach und nach alle Chorformationen ein, um dann mit der Gemeinde „O du fröhliche , o du selige“ erklingen zu lassen.

Auch das folgende „Hosianna dem Sohn Davids“ vereinte alle Chöre. Die Kleinsten begeisterten bei den Hosiannarufen durch ihr mitreißendes und vernehmliches Deklamieren – so hätten wohl die Engel in der Christnacht geklungen, wäre Christus heute geboren.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche

Am Sonntagabend hat die Sixtusgemeinde zum Weihnachtskonzert in die Kirche eingeladen.
13.01.2020
/
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus

Jugendchor gibt moderne Stücke zum Besten

Nach einem weiteren Gemeindelied überließ man dann dem Nachwuchs ganz das Feld und begleitet von Klavier (Matthias Schütz) und Orchester folgte zwei eher poppigen Stücken das wohl vielen Zuhörern in der übervollen Kirche am meisten zu Herzen gehende „Wenn ich ein Glöcklein wär – Ave Maria“ , in dem eine Knabenformation mit glockenhellen Sopranen den Ave-Maria-Part sang.

Und dass aus begabten und begeisterten Kindern gut singende Jugendliche werden, bewies sodann der Jugendchor „armonia“ mit einfühlsam intonierten moderneren Werken, darunter das bekannte „Shine your Light“. Die Zeit des Ab- und Aufmarsches der verschiedenen Chöre wurde beglückend erfüllt vom triumphierenden Klang der Blechbläser aus dem hinteren Kirchenraum, die „Hört der Engel große Freude“ von F. Mendelsohn und „Freue dich Welt, dein König naht“ schmetterten.

Der Kirchenchor widmete sich mit stimmschöner Professionalität anspruchsvollen Werken, unter denen insbesondere das „Laudate Jehovam“ von G.Ph. Telemannn Zeugnis gab von langgeübter Chortradition. Auch die große Orgel der Sixtuskirche durfte bei der eindrucksvollen Präsentation kirchenmusikalischen Zusammenwirkens nicht fehlen, Organist Helmut Burgner leitete mit variationsreichem Vorspiel das „Es ist ein Ros entsprungen“ ein, das mitgesungen von der Gemeinde kaum eindrucksvoller hätte klingen können.

Kinderchor gibt eine Zugabe

Welch ein völlig anderes Hörerlebnis bot darauf die Choralschola mit dem besonderen Klang der Gregorianik, diesen aus fernen Zeiten stammenden A-Capella-Gesängen schloss sich die Gruppe „Canticum Novum“ an, die mit dem bekannten „Go Tell It on the Mountain“ endete.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche

Am Sonntagnachmittag hat die Sixtusgemeinde zum Weihnachtskonzert in die Kirche eingeladen.
13.01.2020
/
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus
Weihnachtskonzert in der Sixtus-Kirche© Manfred_Rimkus

Nach einer Orchesterbearbeitung von „Tochter Zion“ fanden sich dann zum großen Finale noch einmal alle Chormitglieder ein, um mit der Gemeinde „Engel auf den Feldern“ zu singen. Da sich das begeisterte Publikum eine Zugabe erbat, hatten vor allem die eifrigen Kinderchorsängerinnen bei der Wiederholung des „Hosianna“ noch einmal Gelegenheit, alle Weihnachtsfreude herauszurufen, bevor sie von begeisterten Eltern, Omas und Opas in Empfang genommen wurden und die übrigen Zuhörer mit manch‘ weihnachtlichem Ohrwurm auf den Lippen die Sixtuskirche verließen.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Stadtwerke Wintercup 2020 mit Fotostrecken
Der TuS Haltern holt auch bei den Hallenstadtmeisterschaften der D-Jugend den Titel