Halterner Apotheker im Vorstand der Bundesapothekerkammer

Starke Stimme aus NRW

Dr. Hannes Müller ist mit eindrucksvoller Mehrheit erneut in den Vorstand der Bundesapothekerkammer gewählt worden. Der Apotheker aus Haltern ist jüngstes Vorstandsmitglied.

Haltern

30.11.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dr. Hannes Müller, Filialleiter der Römer-Apotheke Haltern, gehört dem Spitzengremium der Apothekerschaft an.

Dr. Hannes Müller, Filialleiter der Römer-Apotheke Haltern, gehört dem Spitzengremium der Apothekerschaft an. © Patrick Radtke

Dr. Hannes Müller aus Haltern ist mit Abstand das jüngste Vorstandsmitglied der Bundesapothekerkammer (BAK) und bleibt das auch bis mindestens bis 2024. Mit 80 Prozent der Stimmen aus den 17 Apothekerkammern wurde der Leiter einer Filialapotheke an der Römerstraße als Mitglied des fünfköpfigen Vorstands der Bundesapothekerkammer (BAK) bestätigt.

Nach seiner Wahl definierte Müller die aus seiner Sicht wichtigsten Herausforderungen für die BAK in den kommenden Jahren: „Wir brauchen mehr Patientenorientierung im Studium, und wir müssen die Einführung vergüteter pharmazeutischer Dienstleistungen zu einem Erfolgsmodell machen.“

Kammerpräsident freut sich über Wahlergebnis

Bereits seit sechs Jahren ist Dr. Hannes Müller Delegierter des westfälisch-lippischen Apothekerparlamentes, im Dezember 2014 wurde er in den Vorstand der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) gewählt. Neben Dr. Müller ist mit Dr. Armin Hoffmann, dem in der Industrie tätigen Präsidenten der Apothekerkammer Nordrhein, ein weiterer Vertreter aus NRW im Gremium vertreten.

Jetzt lesen

„Es freut mich, dass damit gleich zwei starke Stimmen aus dem bevölkerungsreichsten Bundesland die Arbeit der BAK prägen werden“, sagte Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening.

Dr. Hannes Müller (33) ist auch politisch aktiv. Im September holte er als Kandidat für den Stadtrat zum ersten Mal für die Grünen ein Direktmandat. Der Ratsherr leitet den Umweltausschuss.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt