HNO-Arzt Dr. Rolf Budde und Schwiegersohn
Immer zu einem Spaß bereit: Dr. Rolf Budde (r.) und sein Schwiegersohn Jérôme Vonderhecken. © privat
TV-Kochduell

Halterner Arzt bringt seinem Schwiegersohn im Fernsehen das Kochen bei

Der Halterner Arzt Dr. Rolf Budde praktizierte diesmal nicht als Vertretung in einer HNO-Praxis der Region, sondern in einem Fernsehstudio in München. „Ein unbändiger Spaß“, sagt er.

Wenn der Schwiegersohn Anweisungen seines Schwiegervaters zu befolgen hat, kann das ein Verhältnis belasten. Im Fall von Jérôme Vonderhecken (46), Inhaber eines Unternehmens für Natursteinhandel in Eynatten unweit des Dreiländerecks Deutschland, Niederlande, Belgien, und Dr. Rolf Budde (79), der als HNO-Arzt eine Praxis in Haltern führte und als Belegarzt des Sixtus-Hospitals aktiv war, hat diese Arbeitsteilung einfach nur Spaß gemacht.

Bis heute ist Rolf Budde als HNO-Arzt im Einsatz

„Interessant, hinter die Kulissen zu schauen“

Über die Autorin
Redakteurin
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.