Annemarie Mußmann (v.l.), Claudia Uhrhan und Bettina Padmann sind nur drei ehrenamtliche Helferinnen der Caritas in Haltern. © Niklas Berkel
Corona-Pandemie

Halterner Caritas muss auf Haussammlung verzichten – Bitte um Spenden

Die Adventssammlung der Caritas an der Haustür kann in diesem Jahr nicht stattfinden. Deshalb bemühen sich die Helfer um alternative Wege, ihre vielfältigen Projekte zu finanzieren.

Normalerweise gehen viele Caritas-Helfer in diesen Tagen von Haus zu Haus und sammeln Spenden für Gemeindearbeit vor Ort. Denn normalerweise würde jetzt die Adventssammlung beginnen. In diesem Jahr kann die Sammlung wegen Corona-Pandemie nicht stattfinden. Deswegen geht der Wohlfahrtsverband alternative Wege und hofft auf Spenden aus der Bevölkerung. Mit den Geldern unterstützt die Caritas zahlreiche Projekte, an denen auch ehrenamtlichen Helfer beteiligt sind. Zum Beispiel folgende drei Frauen aus drei Generationen:

„Eine Dankeschön an die, denen es nicht so gut geht“

Engagement für Kinder und Jugendliche

Das Glück einer Frau machte sie glücklich

Helferinnen hoffen auf Spenden

Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.