Trafobrand

Halterner Feuerwehr rückte zu Brandeinsatz am Hennewiger Weg aus

Am Mittwochnachmittag rückte die Halterner Feuerwehr zum Hennewiger Weg aus. Ein Trafohäuschen hatte dort Feuer gefangen.
Die Halterner Feuerwehr löschte einen Trafobrand am Hennewiger Weg. © Jürgen Wolter

Kurz vor halb drei ging am Mittwochnachmittag (28. Juli) der Alarm bei der Feuerwehr Haltern ein: Ein Trafohäuschen am Hennewiger Weg hatte Feuer gefangen.

Mit zwei Einsatzfahrzeugen rückten die Halterner Feuerwehrleute aus. Es gelang ihnen in kurzer Zeit, den Brand zu löschen. „Es handelt sich um die Übergabestation einer Photovoltaikanlage“, sagte Einsatzleiter Georg Bäther vor Ort. „Dort ist es offenbar zu einer Überhitzung gekommen.“

Unmittelbar nach den Löscharbeiten waren auch Techniker der Halterner Stadtwerke vor Ort, die nach der Brandursache forschten und sich um die Reparatur der Anlage bemühten.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.