Schulanmeldungen

Halterner Grundschulen erwarten im Sommer 405 I-Dötzchen

405 Kinder - und damit 28 mehr als im vergangenen Jahr - gehen im Sommer zum ersten Mal in die Schule, 328 Schülerinnen und Schüler wechseln auf weiterführende Schulen.
405 Jungen und Mädchen wechseln im Sommer vom Kindergarten in die Schule. Größter Grundschulstandort ist die Grundschulverbund Sythen/Lavesum. © picture alliance/dpa

Die Anmeldungen in den Halterner Schulen sind abgeschlossen, die Stadt legt für alle Grund- und weiterführenden Schulen die Zahlen vor.

328 Schülerinnen und Schüler beenden im Sommer ihre Grundschulzeit und wechseln dann auf weiterführende Schulen. 43 Kinder (2020: 33) besuchen künftig die Joseph-Hennewig-Hauptschule, 149 (2020: 143) gehen zur Alexander-Lebenstein-Realschule und 136 (2020: 135) zum Joseph-König-Gymnasium.

In Haltern-Mitte „führt“ die Silverbergschule

405 Kindergartenkinder fiebern derweil ihrem ersten Schultag entgegen. Größter Schulstandort ist der Grundschulverbund Sythen/Lavesum. Hier werden für 90 Jungen und Mädchen vier Eingangsklassen gebildet – drei in Sythen (63 Schülerinnen und Schüler), eine in Lavesum (27). Das sind 17 mehr als im vergangenen Jahr.

Die Heideschule Flaesheim/Hullern nimmt 53 Kinder (2020: 72) auf – 29 in Flaesheim, 24 in Hullern. Für 38 Schülerinnen und Schüler (2020: 46) werden in der Lambertusschule Lippramsdorf zwei Eingangsklassen gebildet, ebenfalls mit zwei Eingangsklassen und 44 Kindern (2020: 41) startet die Marienschule. Die Katharina-von-Bora-Schule erhielt 58 Anmeldungen (2020: 67) hier werden drei Eingangsklassen gebildet. Ebenso an der Silverbergschule, wo 69 Kinder (2020: 74) „in den Ernst des Lebens“ starten.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt