Nach Corona-Pause: Halterner Hunde gehen wieder gemeinsam zum Sport

hzHundesportverein Haltern

Zwei Monate lang durften die Mitglieder des Halterner Hundesportvereins nicht auf ihren Platz. Nun geht es wieder los - und der Verein plant bereits ein Seminar für den nächsten Monat.

Haltern

, 08.06.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Zuge der Corona-Kontaktsperre wurde so mancher Mensch sportlich: Auf einmal war viel Zeit da, um gesund zu kochen und sich mehr zu bewegen. Auch die Hundebesitzer hatten durch die Arbeit im Home Office mehr Zeit für ihre Tiere. Gefehlt hat beiden Parteien aber trotzdem etwas: Der Austausch mit den Artgenossen. Während die Menschen über Telefonate und Messenger kommunizierten, mussten die Hunde auf ihre Freunde verzichten.

Während der Kontaktsperre hat Rüdiger Quandt, Vorsitzender des Halterner Hundesportvereins, seinen Hunden „Nasenfutter“ gegeben und ist an Orten spazieren gegangen, an denen die beiden noch nie oder zumindest lange nicht mehr gewesen sind - ersetzen konnte es das Spielen und Lernen auf dem Platz jedoch nicht.

Wiedersehensfreude zwischen den Hunden

„Meine Hündin fing schon an zu fiepen und war ganz aufgeregt, als wir nach langer Zeit wieder in der Nähe des Platzes spazieren waren“, berichtet Quandt. „Die Hunde haben einander vermisst. Zwischen den Tieren entstehen öfter richtig dicke Freundschaften. In den ersten gemeinsamen Stunden nach der Wiedereröffnung des Platzes wurde ausgiebig getobt“, fügt er hinzu.

Auch der Sport habe den Vierbeinern gefehlt: Manche von ihnen seien richtige „Leistungssportler“, legen Prüfungen ab und gehen auf Turniere. Aber lässt es sich nach zwei Monaten Pause einfach so wieder an das Gelernte anknüpfen?

Trainingspause? Kein Problem!

„Hunde haben ein unglaubliches Gedächtnis. In den Trainingsstunden waren sie sogar noch konzentrierter und motivierter als sonst. Viele Hunde können auf dem Platz generell viel besser arbeiten und sind weniger abgelenkt. Das hat ihnen gefehlt“, erzählt Quandt. Bei den Tieren würden, ähnlich wie bei uns Menschen, Glückshormone ausgeschüttet, wenn sie Sport treiben und Erfolg dabei haben.

Jetzt lesen

„Wenn wir es schaffen, den Hunden diese Glücksgefühle zu verschaffen, bleibt das Gelernte auch hängen. Spaß bei der Sache ist das Wichtigste“, fügt der Hundetrainer hinzu und gibt direkt noch ein Beispiel für die Gedächtnisleistung der Tiere: „Meine Hündin hat einmal eine Katze entdeckt und gejagt. Als wir ein halbes Jahr später wieder an der Stelle spazieren gingen, war sie ganz aufmerksam und schaute, ob die Katze wieder da ist.“

Welpen brauchen soziale Kontakte

Schwieriger sei es da bei den Welpen, die während der Kontaktbeschränkung bei ihren Familien eingezogen sind und dementsprechend nicht an Welpenstunden und ersten Trainingseinheiten teilnehmen konnten. „Das Alter zwischen sechs und sechzehn Wochen ist für die Welpen prägend und wichtig. Nicht nur im Umgang mit dem Menschen, sondern auch mit anderen Hunden müssen die Kleinen viel lernen“, erklärt Quandt.

„Erfahrungen, die in der Zeit versäumt wurden, können kaum nachgeholt werden. Ich kann mir vorstellen, dass in den nächsten Monaten mehr frischgebackene Hundebesitzer auf uns zukommen, die kleine Fehler ausbügeln wollen, die aus Unkenntnis entstanden sind“, so der Hundetrainer.

Neue Mitglieder in der Pipeline

Seit dem 7. Mai durften sich immerhin fünf Personen wieder auf dem Hundeplatz treffen. Seit der Lockerung zum 28. Mai sind zehn Personen erlaubt. Mit der Lockerung häufen sich auch die Anfragen: „Vier Mitgliedsanträge sind in der letzten Zeit bei uns eingegangen, aber die dürfen wir noch nicht bearbeiten. Wir müssten eine Mitgliedsversammlung einberufen, um neue Mitglieder aufzunehmen. Doch versammeln dürfen wir uns noch nicht. Das Vereinsheim bleibt geschlossen“, erklärt Quandt die Lage.

Dennoch sei für Ende Juli bereits ein Seminar geplant: Am 25. und 26. Juli komme eine Dozentin auf den Platz, die die neue Hundesportart „Hoopers“ vorstellt. Zwölf Teilnehmer haben sich für diesen Wochenendkurs bereits angemeldet - sechs Plätze seien noch frei. Alle Infos zu kommenden Veranstaltungen gibt es auf der Homepage des Hundesportvereines www.termine.dvg-haltern.de.

Lesen Sie jetzt