Halterner Neujahrsschwimmen fällt ins Wasser - aber es gibt eine „Challenge“

hzRotary, Lions Club, DLRG

Unerschrockene sind seit 2018 eingeladen, das neue Jahr mit einem Bad im eiskalten Stausee zu beginnen. Corona treibt nun quer, aber die Organisatoren haben neue Pläne geschmiedet.

Haltern

, 19.11.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zur Erinnerung: Bei Minustemperaturen und grauem Himmel sprangen am 1. Januar diesen Jahres 361 Neujahrsschwimmer aus den Niederlanden und ganz Deutschland in den 5,6 Grad „warmen“ Stausee. Musiker aus Deutschland, der Schweiz, Australien und der Ukraine, die zu einem Workshop im Könzgenhaus weilten, traten spontan als Band auf und heizten mit Live-Musik die Stimmung wunderbar an.

Ähnliche spektakuläre Bilder vom Neujahrstag am Stausee-Strand wird es in wenigen Wochen nicht geben. Wegen Corona ist das Neujahrsschwimmen 2021 abgesagt. Aber die Organisatoren - Rotary Club, Lions Club und DLRG - reichen ein kleines Trostpflaster.

Vorbereitende Planung ist derzeit nicht möglich

„Da aktuell weder eingeschätzt werden kann, ob oder unter welchen Bedingungen eine solche Veranstaltung generell durchgeführt werden könnte, ist eine vorbereitende Planung derzeit leider nicht möglich“, bedauert Dr. Willi Brügging vom Organisationsteam.

Kostümierte Neujahrsschwimmerinnen und -schwimmer sehen die Organisatoren besonders gern.

Kostümierte Neujahrsschwimmerinnen und -schwimmer sehen die Organisatoren besonders gern. © Juergen Patzke

Die DLRG Haltern sowie der Fördervereine des Lions Clubs und des Rotary Clubs Haltern am See hätten schweren Herzens die Entscheidung getroffen, zu Beginn des kommenden Jahres auf das nun schon traditionelle Neujahrsschwimmen zu verzichten, teilt Willi Brügging mit. Die Hoffnung liegt - in einiger Ferne - auf dem 1. Januar 2022.

Damit die Anhänger der Veranstaltung jedoch nicht vollständig auf den erfrischenden Start ins neue Jahr verzichten müssen, hat sich das Organisationsteam eine Alternative ausgedacht: Die „Ice-Tub-Challenge 2021“.

Hier gibt es weitere Infos

Weitere Fragen zur Veranstaltung können per E-Mail an info@haltern-im-see.de adressiert werden. Zusätzliche Informationen findet man auch auf der Web-Seite www.haltern-im-see.de. Social-Media: facebook.com/neujahrsschwimmen.haltern oder www.instagram.com/neujahrsschwimmen.haltern

Was sich dahinter verbirgt? Jeder Unerschrockene kann bis Ende Januar 2021 ein Video seiner – möglichst kühlen – Neujahrsschwimmen-Alternative auf den Social-Media-Kanälen der organisierenden Clubs hochladen. Erlaubt ist alles, solange es sich um eine Corona-regelkonforme Variante eines kühnen Sprungs in ein kaltes Nass handelt.

Statt in den See in die Badewanne eintauchen?

Denkbar ist das Eintauchen in ein alternatives Gewässer ebenso wie ein elegantes Manöver in eisgekühlter, heimischer Badewanne. Um den Spaßfaktor noch zu erhöhen, ist Verkleidung oder das Tragen von Pudelmützen beziehungsweise des Jahres-Buttons erwünscht.

Rotarier, Lions und Lebensretter feuern zur Teilnahme an: „Lassen Sie sich etwas einfallen, seien Sie kreativ, um Ihre Silvester-geschwächten Lebensgeister wiederzuerwecken und laden Sie Ihr persönliches Neujahrsschwimmen 2021 hoch.“ Die beiden witzigsten Beiträge werden prämiert!

Lesen Sie jetzt