Deutsche Bahn

Halterner Pendler müssen aufpassen: Weitere Zugausfälle bei der Bahn

Die Bauarbeiten der Bahn auf den Strecken des RE2 und RE42 vom 26. Mai bis zum 14. Juni bringen weitere Einschränkungen des Zugverkehrs mit sich. Das betrifft erneut auch den Bahnhof Haltern.
Die Strecke zwischen Haltern und Münster ist drei Wochen lang nur in Teilen befahrbar. © dpa

Die Deutsche Bahn hat auf zusätzliche Behinderungen und Zugausfälle auf der Strecken des RE2 und RE42 in der Zeit vom 26. Mai bis zum 14. Juni hingewiesen. Wie berichtet, kann der RE42 (Mönchengladbach-Münster) wegen Erneuerungsarbeiten im Bahnhof Bösensell sowie Gleisarbeiten in diesen knapp drei Wochen nicht zwischen Münster und Dülmen verkehren. Für Schienenersatzverkehr ist gesorgt. Zwischen Dülmen und Krefeld sind die Züge „in verschiedenen Abschnitten“ mit größtenteils späteren Fahrzeiten unterwegs, heißt es weiter.

Der Konzern teilte jetzt zudem mit, dass in den Nächten 31. Mai/1. Juni bis 3./4. Juni auch mehrere Züge der Linien RE2 (Düsseldorf-Münster) zwischen Haltern und Münster ausfallen müssen. Busse fahren in dieser Zeit die an der betreffenden Strecke liegenden Bahnhöfe an, zusätzlich verkehren Schnellbusse zwischen Haltern und Münster (ohne Zwischenhalt).

Fahrplan der Deutschen Bahn

Die genauen Fahrzeiten der einzelnen Züge und Busse sind auf der Webseite der Bahn unter bauinfos.deutschebahn.com zu finden.

In der knapp dreiwöchigen Bauphase verkehren zahlreiche Züge des RE2 von Münster bis Düsseldorf ebenfalls mit veränderten, größtenteils späteren Fahrzeiten. Für die Nacht 5./6. Juni gilt außerdem: Einzelne Züge der Linie RE2 in Richtung Münster halten nicht in Senden-Bösensell.

Nach Angaben der Bahn wird der Bahnhof Bösensell komplett erneuert. Das Investitionsvolumen beträgt zwei Millionen Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.