Bei Evonik kann man beispielsweise eine Ausbildung zum Anlagemechaniker machen. Der Halterner Björn Gerritzen (re.) wurden 2018 bundesbester Azubi.
Bei Evonik kann man beispielsweise eine Ausbildung zum Anlagemechaniker machen. Der Halterner Björn Gerritzen (re.) wurde 2018 bundesbester Azubi. © Silvia Wiethoff
Ausbildung

Halterner Unternehmen spüren nichts von einer Ausbildungsflaute

Ein Blick auf die regionalen und nationalen Zahlen zeigt, dass weniger Menschen eine Ausbildung beginnen. Betriebe in Haltern und in der Region gehen jedoch mit positivem Beispiel voran.

Die Corona-Pandemie kann den lokalen Unternehmen nichts anhaben – zumindest, wenn man auf die Anzahl der Auszubildenden schaut. Egal ob Gelsenwasser, das Bau-Unternehmen Mertmann, die Stadtwerke, die Stadt Haltern oder auch Evonik: Alle Firmen haben im vergangenen Jahr genauso viele Lehrlinge eingestellt, als in den Jahren zuvorHalterner Unternehmen spüren nichts von einer Ausbildungsflaute.

„Bei den Einstellungen liegen wir sogar noch ein wenig höher als sonst üblich“

„Wir kalkulieren mittelfristig“

Drastischer Rückgang an Bewerbungen in einem Bereich

Knapp 600 Stellen unbesetzt

Infos für angehende Azubis

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.