Halterner Sängerin geht mit Popstar Sarah Connor auf Tour

hzMaxime Shakir

2012 begeisterte Maxime Shakir im Musical „Aida“ an ihrer Schule. Seitdem bastelt sie an ihrer musikalischen Karriere und darf nun erleben, wie es ist, die großen Hallen zu füllen.

Haltern

, 26.09.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Maxime Shakir, musikalisches Talent aus Haltern, geht auf Reisen. Zuerst packt sie den Rucksack für einen dreiwöchigen Backpacking-Urlaub durch Italien. Danach muss sie sich um ihren Bühnenkoffer kümmern, denn die 25-Jährige ist als Backgroundsängerin für die Konzerttour von Popstar Sarah Connor gebucht.

„Ich freue mich wahnsinnig auf das Touren. Für mich ist es ganz neu, so unterwegs zu sein“, sagt Maxime über ihr neues Engagement. Als Ersatz hatte sie den Part einer Freundin bei einigen Konzerten von Sarah Connor übernommen. So entstand der Kontakt. „Ich bin mit der Crew gut klargekommen. Dann hat mich Sarah gefragt, ob ich im November schon etwas vorhabe und mit auf Tour möchte“, verrät Maxime.

Sarah Connors Tour hat den Titel „Herz Kraft Werke“

Statt der ursprünglich geplanten drei Backgroundsängerinnen gehören nun vier zum Team, wenn die Konzerte unter dem Titel „Herz Kraft Werke“ am 25. November in Erfurt starten. „Herz Kraft Werke“ heißt auch das zweite deutsche Album von Sarah Connor, mit dem sich die Sängern gerade erfolgreich zurückgemeldet hat. Die Kritik lobt dieses Werk zwischen Soul, Pop und Liedermacher-Sound, das für viel Freude sorge.

Nun ist eine gebürtige Halternerin dabei, wenn Deutschlands Topstar auf ihrer Tour durch das Heimatland, Österreich und die Schweiz die großen Hallen füllt. Für Maxime waren schon die ersten Konzerte, bei denen sie ihre Freundin ersetzte, ein tolles Abenteuer. Es sei beeindruckend, vor mehr als 10.000 Leuten aufzutreten, berichtet die junge Sängerin, die im Frühjahr gemeinsam mit ihrer Band Mojo Island bei der White Night in Haltern zu Gast war.

„Plötzlich steht man im Blitzlichtgewitter“

„Der Vorhang fällt und plötzlich steht man im Blitzlichtgewitter, zum Glück nicht im Mittelpunkt“, so Maxim. Sarah Connor, deren neueste Songs gerade wegen ihrer Lebensnähe und Echtheit geschätzt werden, hat Maxime übrigens auch als Teil ihrer Crew als „super netten und freundlichen Menschen“ kennengelernt. „Sie ist eine herzensgute Person“, schwärmt Maxime und freut sich auf die gemeinsame Zeit auf Tour.

Anfang 2019 habe sie noch keine Vorstellung davon gehabt, wie das Jahr für sie ausklingen könnte, freut sich Maxime über die neue Entwicklung. Ihre eigene Karriere hat sie weiterhin fest im Blick. Als Solokünstlerin hat sie gerade unter dem Künstlernamen „Dalee“ das Mini-Album „Naturale Cycles“ herausgebracht. „Jetzt ist es an der Zeit, dass ich damit live gehe“, schildert sie ihre weiteren Pläne.

Nach der Tour mit Sarah Connor will sie ihr Soloprojekt als Zusatzact für die Bühnenshow eines bekannten deutschen Künstlers vorstellen.

  • Halterner, die ein Konzert von Sarah Connor im Rahmen ihrer Tour 2019 besuchen und dabei Maxime Shakir als Backgroundsängerin erleben wollen, können am besten den Termin am 31. Oktober in der König-Pilsener-Arena Oberhausen wählen.
Lesen Sie jetzt