Heraus aus dem Schattendasein

Werke der Öffentlichkeit präsentieren

24.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Haltern Bunte Glasperlen, Kissen aus französischen Stoffen, Ölgemälde und vieles mehr konnten die Besucher des Halterner Heimatfestes im letzten Jahr auf der Künstlermeile im Gantepoth entdecken. Besucher und Künstler waren gleichermaßen begeistert von Angebot und Atmosphäre. Und natürlich gibt es auch in diesem Jahr eine Neuauflage: Am 8. und 9. September lädt die Halterner Zeitung wieder alle Hobbykünstler dazu ein, die Produkte ihrer kreativen Arbeit einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Hobbykünstler, die sich mit ihren Werken auf der Künstlermeile präsentieren möchten, können sich ab sofort einen Stand sichern. Voraussetzung dabei ist, dass die Künstlerin bzw. der Künstler aus Haltern kommt. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, viele Künstler nutzen dieses Angebot auch gern dazu, sich mit anderen Kreativen auszutauschen. Die Künstlermeile wurde als Service der Halterner Zeitung für Halterner Bürger ins Leben gerufen. Allen Hobbykünstlern soll auf diesem Weg die Möglichkeit gegeben werden, ihre Werke zu günstigen Konditionen öffentlich zu zeigen. Egal, ob daheim im stillen Kämmerlein Puppen gebastelt, Ölbilder gemalt oder Schmuck gefertigt wird - jeder Hobbykünstler kann dabei sein. Für die Teilnahme an der Künstlermeile im Gantepoth ist einmalig eine Anmeldegebühr in Höhe von 40 Euro zu entrichten. Dafür gibt es den Standplatz mit einem überdachten Stand, eine Anzeige in der Halterner Zeitung sowie unseren Service aus den Vorjahren: Jeder Künstler wird mit Foto und Text im redaktionellen Teil unserer Zeitung vorgestellt. hei

Lesen Sie jetzt