Heuballen an der Marler Straße finden Feuer - Feuerwehr löschte mit Schaum

Brand in Hamm-Bossendorf

Die Feuerwehr war am Dienstagnachmittag auf einem Feld an der Marler Straße im Einsatz. Dort waren aus bisher ungeklärter Ursache Heuballen in Brand geraten.

Hamm-Bossendorf

, 10.09.2019, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heuballen an der Marler Straße finden Feuer - Feuerwehr löschte mit Schaum

Die Feuerwehr löscht die brennenden Heuballen. © Eva-Maria Spiller

Die Feuerwehr war an der Marler Straße im Einsatz.

Aktualisierung 16.40 Uhr:

Die Feuerwehr hat den Brand im Griff. Nach Auskunft von Stadtbrandinspektor Georg Rohlf standen zehn große, in Folie verpackte Heuballen in Flammen. Die Feuerwehr setzte speziellen Löschschaum ein, weil Wasser abgeperlt wäre. Der Schaum hingegen konnte in die Ballen eindringen.

Offene Flammen sind mittlerweile gelöscht. Aus den Ballen dringt aber immer noch Rauch. Die Feuerwehr wird noch bis in den Abend vor Ort sein. Zur Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehrleute aus Haltern-Mitte, Flaesheim und Hullern sowie die hauptamtlichen Wehrleute.

Heuballen an der Marler Straße finden Feuer - Feuerwehr löschte mit Schaum

Die Feuerwehr löschte die Strohballen mit Schaum, der in die Ballen eindrang. © Eva-Maria Spiller

Ursprünglicher Artikel:

Kurz vor 16 Uhr ging am Dienstagnachmittag der Notruf bei der Halterner Feuerwehr ein: Auf einem Feld eines Bauernhofes an der Marler Straße in Hamm-Bossendorf brennen Heuballen. Wie viele es sind, ist derzeit noch unklar.

Es gibt eine starke Rauchentwicklung und Geruchsbelästigung. Die Marler Straße ist derzeit allerdings nicht gesperrt.

Lesen Sie jetzt