Hubschrauber in Haltern

Hubschraubereinsatz am Halterner Römermuseum: Das ist der Grund

Am Donnerstagvormittag kreiste ein Hubschrauber über dem Römermuseum Haltern, wo er auch schließlich landete. Die Feuerwehr nannte den Grund.
Ein Hubschraubereinsatz am Römermuseum sorgte am Donnerstagvormittag für Aufsehen. © Freiwillige Feuerwehr Haltern

Ein Hubschraubereinsatz der ADAC Luftrettung über dem Römermuseum in Haltern und der Weseler Straße sorgte am Donnerstagmittag für Aufsehen. Die Feuerwehr mit der Löscheinheit Lavesum wurde alarmiert. Auf ihrer Facebook-Seite nannte die Freiwillige Feuerwehr Haltern den Grund für den Einsatz des Hubschraubers.

Der Hubschrauber sei für einen rettungsdienstlichen Einsatz nach Haltern gerufen worden. Eine Patienten musste frühestmöglich in ein Krankenhaus gebracht werden, teilte Feuerwehrleiter Helmut Schulte auf Nachfrage der Halterner Zeitung mit. Gelandet war der Hubschrauber auf dem Parkplatz des Römermuseums, nach absolviertem Einsatz hob er auch von dort wieder ab.

Die Feuerwehr wurde alarmiert, um den Brandschutz für „Christoph 8“, so der Name des Rettungshubschraubers, sicherzustellen. Dies sei eine übliche Vorsichtsmaßnahme bei Hubschrauberlandungen und -starts, teilte die Freiwillige Feuerwehr Haltern mit. So könnte sie schnellstmöglich reagieren, sollte der Hubschrauber beispielsweise Feuer fangen.

Lesen Sie jetzt