Hundeschwimmen: Vierbeiner planschten ausgelassen im Halterner Freibad

hzVideo und Fotos

„Wasser marsch und Leinen los“ hieß es am Sonntag im Halterner Freizeitbad Aquarell für alle zwei- und vierbeinigen Wasserratten. Beim sechsten Hundeschwimmen war viel los.

Haltern

, 20.09.2020, 17:30 Uhr

Während vierbeinige „Wasserratten“ im normalen Badebetrieb aus hygienischen Gründen verständlicherweise keinen Zutritt haben, gehörte das Halterner Freibad am Ende des Sommers wieder einen Tag lang Pudeln, Pinschern und Co.

Tickets mussten zuvor online reserviert werden

Trotz des einladenden Sommerwetters mussten die Badegäste in diesem Jahr wegen der Coronabeschränkungen immer wieder auf das Schwimmen verzichten. Nun ist das Ende der Saison gekommen und bevor 2021 der Betrieb wieder aufgenommen wird, muss das Wasser komplett abgelassen und die Becken gereinigt werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell

Beim 6. Hundeschwimmen zum Ende der Badesaison im Halterner Freizeitbad Aquarell kamen Hunde voll auf ihre Kosten. So manch ein Besitzer sprang mit ins Wasser, um dem Tier Mut zu machen und es zu unterstützen.
20.09.2020
/
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Ganz in seinem Element ist Naila, der Labrador von Linda Ruschmeier.© Antje Bücker
Barbara Ruttert mit Hündin Lilith.© Antje Bücker
Dieser Hund genießt das Wasser im Freibad.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker
Viel Spaß hatten Hunde und ihre Besitzer beim Hundeschwimmen 2020 im Freizeitbad Aquarell.© Antje Bücker

Am letzten Tag vor der offiziellen Beendigung des Badebetriebs, öffnete daher das Aquarell für alle wasserfreudigen Hunde seine Pforten. Am Sonntag hießen die Betreiber zum sechsten Mal Hunde und ihre Besitzer willkommen. Die nutzten das Angebot reichlich, wenn es dabei auch für sie Einlassbeschränkungen gab und Tickets zuvor online reserviert werden mussten.

Vorsichtig die Krallen ins Becken getaucht

Aus Rücksicht auf die Augen und die Gesundheit der Tiere war das Wasser schon Tage zuvor nicht mehr gechlort worden. Wie schon in den vergangenen Jahren tummelten sich Hunde aller Rassen und Größen in den verschiedenen Becken und nutzten die Gelegenheit für einen Sprung ins mittlerweile trotz der sommerlichen Temperaturen des Tages doch recht kühle Nass.

Video
Hundeschwimmen 2020 im Aquarell

Dabei zeigten sich die Vierbeiner ebenso unterschiedlich wie die Menschen. Während die einen ohne Abkühlung mit Anlauf ins Wasser sprangen, tauchten die anderen doch erst einmal vorsichtig den großen Zeh, beziehungsweise die Kralle ins Becken, um die Temperatur zu prüfen.

Auf der Wiese und am Beckenrand entstanden zahlreiche neue Freundschaften unter den Hunden. Zu ernsthaften Raufereien kam es nicht.

Extra für diesen Tag hatte der Kiosk des Freibades ab 11 Uhr noch einmal geöffnet und bot Snacks und Getränke für die Gäste an. Am Ende des Tages waren sich alle einig. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei, wenn es im Freibad heißt: Wasser marsch und Leinen los für alle Hunde und Hundefreunde.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt