Im Video: Ministerium schlägt Halterner Rathaus als das schönste in NRW vor

Stimme abgeben

Das Heimat-Ministerium ist auf der Suche nach dem schönsten Rathaus NRWs. Das Rathaus in Haltern hat es in die engere Auswahl geschafft. Ob es gewinnt, liegt nun in den Händen der Bürger.

Haltern

, 17.01.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Video: Ministerium schlägt Halterner Rathaus als das schönste in NRW vor

Das Alte Rathaus in Haltern ist unter den über 70 Vorschlägen für das schönste Rathaus in NRW. © Benjamin Glöckner

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) ist auf der Suche nach dem schönsten Rathaus in NRW. Auch Haltern hat es in die engere Auswahl geschafft. Ob die Seestadt auch gewinnt, liegt jetzt allerdings in den Händen der abstimmenden Bürger.

In einem Video aus dem historischen Rathaus in Wetter rief Ministerin Ina Scharrenbach am 15. September - dem Internationalen Tag der Demokratie - Bürger dazu auf, unter dem Hashtag #schönstesrathausinnrw die schönsten Rathäuser des Landes vorzuschlagen.

Altes Rathaus in Haltern ist unter den über 70 Favoriten

„Wenn man hier als Ratsvertreter und Ratsvertreterin sitzt, dann muss es doch Spaß machen, eine Gemeinde zu beraten, Entscheidungen zu treffen zwischen Tradition und Moderne, die eigene Stadt aufzustellen“, sagt Scharrenbach in ihrem Video-Aufruf.

Bis zum 31. Oktober 2019 konnten Vorschläge eingereicht werden. Am Ende sind es laut dem MHKBG über 70 Rathäuser geworden - darunter Haltern. Ab Ende Februar können Bürger auf der Internetseite des Ministeriums für ihr Favoriten-Rathaus abstimmen.

Auf seinem Twitter-Account schlägt das Ministerium seit dem 5. Dezember täglich ein Rathaus mit einem kurzen Video vor. Am 10. Januar wurde das Alte Rathaus in Haltern im Video vorgestellt:

Das Gewinner-Rathaus wird am 28. März auf dem Heimat-Kongress des Ministeriums von Ministerin Ina Scharrenbach ausgezeichnet. Mit dem Preis wolle man auch die ehrenamtliche Arbeit in der Kommunalpolitik würdigen, so das MHKBG.

„Rathäuser sind die Heimat der Demokratie vor Ort. Sie sind die wichtigsten Zentren der Demokratie in unseren Städten und Gemeinden. Mit unserer Aktion wollen wir sie in den Mittelpunkt rücken“, sagt Ina Scharrenbach.

Lesen Sie jetzt