Die neue Immunkarte wird bereits in einigen Halterner Apotheken angeboten, darunter die Sixtus-Apotheke. Hier präsentiert Mitarbeiterin Coralie Heiland das Infomaterial. © Antje Bücker
Corona-Impfung

Impf-Nachweis: Immunkarte wird auch in Halterner Apotheken nachgefragt

Plastikkarte statt Handy-App: Wer seinen Impfstatus nachweisen will, kann dies auch mit einer sogenannten Immunkarte tun. Sie ist bereits in einigen Halterner Apotheken erhältlich - und kostet.

Wer seinen gelben Impfpass nicht ständig bei sich tragen möchte, für den gibt es seit längerer Zeit die Möglichkeit, die Informationen in der Apotheke digitalisieren zu lassen, sofern man nicht direkt bei der Impfung das entsprechende offizielle EU-Zertifikat mit QR-Code ausgehändigt bekommen hat. Der so generierte QR-Code kann dann über die Cov-Pass-App oder die Corona-Warn-App eingelesen werden und ist auf dem Handy jederzeit abrufbar. Verschlüsselt im Code sind die persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum und Datum der jeweiligen Impfung.

Zielgruppe besteht hauptsächlich aus älteren Menschen

Vergleichsweise hohe Kosten und lange Lieferzeiten

Über die Autorin
Redakteurin
Vor mehr als zwanzig Jahren über ein Praktikum zum Journalismus gekommen und geblieben. Seit über zehn Jahren bei Lensing Media, die meiste Zeit davon als Redakteurin in der Nachrichten- und Onlineredaktion in Dortmund. In Haltern seit September 2019.
Zur Autorenseite
Ilka Bärwald

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.