Das Bild zeigt Stadtkämmerer Dirk Meussen (3.v.l.) in einer Szene der dritten Staffel der deutschen aktuellen Netflix-Serie "How to sell drugs online (fast)". © Netflix
Filmproduktion

In Netflix-Serie: Halterner nimmt als Lehrer eine Abiturprüfung ab

Den Schreibtisch im Halterner Rathaus hat Kämmerer Dirk Meussen gegen ein Lehrerpult ausgetauscht, allerdings nur für kurze Zeit. Er übernahm eine Komparsenrolle in einer Netflix-Serie.

Freunde seiner Kinder haben schon nachgefragt: „Kann es sein, dass Dein Vater in einer neuen Netflix-Staffel mitspielt?“ Normalerweise ist Dirk Meussen als Stadtkämmerer im Halterner Rathaus anzutreffen. Aber ja, es stimmt, für den aktuellen Teil von „How to sell drugs online (fast)“ (Wie man Drogen schnell online verkauft) ist er in die Rolle eine Lehrers geschlüpft.

In seiner Freizeit lässt Dirk Meussen nämlich die Zahlen des städtischen Haushalts hinter sich und wird als Komparse bei Filmproduktionen kreativ. Seit einigen Jahren schon können Regisseure den Halterner Familienvater sogar über eine Agentur buchen. So wurde er auch im Sommer vergangenen Jahres für die dritte Staffel der auch international erfolgreichen deutschen Neflix-Eigenproduktion angefragt.

„Ich musste sogar ein Bewerbungsvideo schicken“, berichtet Dirk Meussen. Per Handy hat er eine Lehrerszene gefilmt, in der er die drei Gemütszustände interessiert, gelangweilt und provokant darstellen musste, und die dann später ähnlich für den Film gedreht wurde.

Maximilian Mundt als Moritz Zimmermann und Anna Lena Klenke als Lisa Novak in einer Szene der zweiten Staffel der Serie
Maximilian Mundt als Moritz Zimmermann und Anna Lena Klenke als Lisa Novak in einer Szene der zweiten Staffel der Serie “How to Sell Drugs Online (Fast)“. © picture alliance/dpa/Netflix © picture alliance/dpa/Netflix

Die Aufnahmen fanden im September 2020 in einer Bonner Schule statt. Wegen der „Blütezeit von Corona“, in der es noch keine Impfungen und auch noch keine Testzentren gab, sei der organisatorische Aufwand besonders gewaltig gewesen, schildert Dirk Meussen. Der Halterner musste beispielsweise für einen Coronatest im Vorfeld des Filmdrehs bis nach Köln fahren. Am Set seien die Masken dann nur für die Aufnahme der jeweiligen Filmszenen abgenommen worden.

„Die Serie `How to sell drugs online (fast)´ kannte ich vorher gar nicht“, sagt Dirk Meussen. Nun hat er sie gemeinsam mit der Familie angeschaut. Alle seien begeistert gewesen. Die Produktion sei einfach frisch und überzeuge beispielsweise auch durch modernste Kameratechnik. Dirk Meussen ist in der vierten Folge der dritten Staffel in einer Prüfungsszene für Abiturienten als Lehrer zu sehen.

Ein verträumter Blick, das Kinn auf die Hand gestützt, ein markanter blauer Verlobungsring am Finger: So präsentiert sich Kristen Stewart als Prinzessin Diana am Set zu „Spencer“.
Ein verträumter Blick, das Kinn auf die Hand gestützt, ein markanter blauer Verlobungsring am Finger: So präsentiert sich Kristen Stewart als Prinzessin Diana am Set zu „Spencer“. © picture alliance/dpa/Spencer © picture alliance/dpa/Spencer

Mittlerweile hat er schon bei einer weiteren Produktion mitgewirkt. Hollywood drehte im Münsterland den Film „Spencer“ mit Kristen Stewart in der Hauptrolle, die aktuell zu den begehrtesten Schauspielerinnen der Welt gehört. Darin geht es um die Trennung von Lady Diana von Prinz Charles. Dirk Meussen ist in einer entscheidenden Szene als Treiber einer Jagdgesellschaft eingesetzt.

„Einmal hat die Kamera auf mich gehalten, aber man weiß ja vorher nicht, was aus dem Film herausgeschnitten wird“, ist Dirk Meussen nun gespannt. Noch ist nicht klar, ob und wann der Streifen in den deutschen Kinos gezeigt wird. Das wird die Rebhühner, die in der Schlüsselszene des Films durch Lady Diana aufgescheucht werden, wenig kümmern. Ein großer Teil der Vögel, die an einem Waldrand in Dülmen über einen Zugmechanismus aus Kisten befreit wurde, hat sich nicht wieder einfangen lassen.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite
Silvia Wiethoff

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.