Eine Schwerbehinderung kann auch bedeuten, dass man seine Gliedmaßen nicht mehr bewegen kann. © picture alliance/dpa
Landesamt für Statistik

Jeder Zehnte in Haltern leidet an einer Schwerbehinderung

Das Statistische Landesamt IT.NRW hat eine Statistik veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass jeder zehnte Mensch in Haltern an einer Schwerbehinderung leidet – Tendenz steigend.

Jeder zehnte Mensch, der in Haltern am See lebt (Stand 31.12.2019), gilt als schwerbehindert (Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent). Das geht aus einer Statistik des Statistischen Landesamtes Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) hervor. Im Vergleich zu 2017 sind das 7,2 Prozent mehr. Es wird davon ausgegangen, dass dieser Wert weiter steigen wird.

Demographischer Wandel

Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.