Junge Männer retten einem Halterner Senior (81) das Leben

Alltagshelden

Der Mann verschwand aus der Pflegeeinrichtung, in der er lebt. Nur leicht bekleidet suchte er seine alte Wohnung in Haltern. Zwei junge Alltagshelden retten ihm womöglich das Leben.

Haltern

, 08.01.2021, 12:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 81-Jähriger Senior ist mitten in der Nacht aus seiner Pflegeeinrichtung verschwunden.

Ein 81-Jähriger Senior ist mitten in der Nacht aus seiner Pflegeeinrichtung verschwunden. © picture alliance / dpa

Ein 81-jähriger Senior, ehemals in Haltern ansässig, verschwand am Donnerstagabend gegen 23.30 Uhr aus der Pflegeeinrichtung in Recklinghausen, in der er lebt. Der Senior trug nach Angaben der Polizei lediglich einen Pullover, eine dünne Hose sowie Hausschuhe. Was der Mann suchte, wurde klar, als zwei junge Alltagshelden ihn aufsammelten und ihm womöglich das Leben retteten. Der Mann hatte wohl Heimweh.

Als die beiden 27-jährigen Männer den Senior auf der Fahrbahn der L511 leicht bekleidet gehen sahen, zögerten sie nicht lange und setzten ihn zu sich ins Auto. Dort gaben sie ihm eine Decke und riefen die Polizei. Dort gab der Senior an, dass er auf dem Weg zu seiner alten Wohnanschrift in Haltern am See gewesen sei. Die Polizei brachte den Mann zurück in die Pflegeeinrichtung.

Aufgrund der kühlen, winterlichen Temperaturen und leichtem Schneeregen musste von einer Lebensgefahr für den Senioren ausgegangen werden, teilte die Polizei mit. Weil die zwei jungen Männer beherzt eingriffen, konnte der Senior in Sicherheit gebracht werden.

Die Polizei dankte den jungen Helfern: „Durch das beherzte Eingreifen der 27-Jährigen überstand der Senior seinen Ausflug ohne schlimmere Folgen. Vielen Dank an die Alltagshelden!“

Lesen Sie jetzt