Diplom-Forstwirt Karlheinz Schlott ist neuer Fachbereichsleiter für den Land- und Forstwirtschaftlichen Betrieb bei RVR Ruhr Grün und damit Nachfolger von Kersten Blaschczok.
Diplom-Forstwirt Karlheinz Schlott ist neuer Fachbereichsleiter für den Land- und Forstwirtschaftlichen Betrieb bei RVR Ruhr Grün und damit Nachfolger von Kersten Blaschczok. © Schrief
Mit Video

Karlheinz Schlott betreut von Haltern aus 17.500 Hektar Wald und Wiesen

Wer 17.500 Hektar land- und forstwirtschaftliche Flächen betreut, weiß worauf es vor allem ankommt: Auf ein gutes Team und viel Leidenschaft für den Beruf. Beides hat Karlheinz Schlott.

Der Forsthof in der Haard an der Halterner Straße steht unter neuer Leitung: Die Aufgaben von Verbandsforstdirektor Kersten Blaschczok hat Diplom-Forstwirt Karlheinz Schlott übernommen. Ihn auf diesen Leitungstitel zu reduzieren, wäre zu kurz gegriffen. Der 55-Jährige ist ganz offiziell neuer Fachbereichsleiter für den Bereich „Land- und Fortwirtschaftlicher Betrieb“ bei RVR Ruhr Grün und im Range eines Forstdirektors zuständig für 17.500 Hektar verbandseigene Flächen mit 98 Naturschutzgebieten und sonstigem Freiland.

„Ich habe in der Haard einen attraktiven Arbeitsplatz gefunden“

Zur Person

An die Wälder werden große Ansprüche gestellt

Den Wald in der Metropole Ruhr dauerhaft erhalten

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.