Paul ist zehn Jahre alt und wurde mit Spina bifida (offener Rücken) geboren. Seinen Eltern Julia und Tobias war es wichtig, dass Paul eine Regelschule besuchen kann.
Paul ist zehn Jahre alt und wurde mit Spina bifida (offener Rücken) geboren. Seinen Eltern Julia und Tobias war es wichtig, dass Paul eine Regelschule besuchen kann. © Ilka Bärwald
Inklusion

„Kein Problem“ – Paul (10) ist im Rollstuhl auf einer Halterner Regelschule

Die Geschichte von Paul Schlüter aus Haltern ist ein Mutmacher. Für Eltern, die überlegen, ob sie ihr behindertes Kind auf eine Regelschule schicken sollen. Pauls Eltern finden: Es lohnt sich.

Paul Schlüter ist zehn Jahre alt und liebt Trecker fahren, Schlagzeug spielen und den BVB. Ein ganz normaler Junge, wäre da nicht der Rollstuhl, auf den Paul die meiste Zeit angewiesen ist. Wegen seiner Spina bifida, umgangssprachlich auch offener Rücken genannt, einer angeborenen Fehlbildung der Wirbelsäule und des Rückenmarks.

Treppenlift für die Turnhalle eingebaut

„Die Kinder leben die Inklusion wirklich“

Extra eine Bushaltestelle eingerichtet

Über die Autorin
Redakteurin
Vor mehr als zwanzig Jahren über ein Praktikum zum Journalismus gekommen und geblieben. Seit über zehn Jahren bei Lensing Media, die meiste Zeit davon als Redakteurin in der Nachrichten- und Onlineredaktion in Dortmund. In Haltern seit September 2019.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.