Autofahrer fährt auf dem Nordwall Kind (10) auf Fahrrad an und flüchtet anschließend

Unfall

Bei einer Kollision mit einem Pkw auf dem Nordwall wurde am frühen Donnerstagmorgen ein Zehnjähriger leicht verletzt. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer, der sich aus dem Staub machte.

Haltern

12.03.2020, 12:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Ecke Nordwall / Lavesumer Straße passierte der Unfall.

An der Ecke Nordwall / Lavesumer Straße passierte der Unfall. © Benjamin Glöckner

Am Donnerstag (12. März), gegen 7.30 Uhr, fuhr ein zehnjähriger Schüler aus Haltern mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg des Nordwall zur Schule. Er überquerte dann auf einem Fußgängerüberweg mit Radweg von einer dortigen Tankstelle aus kommend den Nordwall, um in Richtung Innenstadt weiterzufahren.

Von links kam dann ein silberfarbenes Auto von der Seite und es kam zu einer leichten Kollision, durch die der Zehnjährige stürzte. Der Fahrer stieg kurz aus und fragte, ob er dem Jungen helfen könne. Als dieser dies verneinte, stieg der Fahrer wieder ein und fuhr weg.

Als der Zehnjährige in der Schule war, stellte er fest, dass er doch bei dem Unfall leicht verletzt wurde.

Polizei sucht unbekannten Fahrer

Jetzt sucht die Polizei den unbekannten Fahrer des silberfarbenen Autos.

Dieser war ein etwa 30 Jahre alter Mann, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, trug eine Brille, hatte einen Bart und braune Haare. Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361 111.

Jetzt lesen

Laut des aktuellen Verkehrsunfallberichts 2019 des Polizeipräsidiums Recklinghausen ist die Zahl der Verkehrsunfallfluchten mit Personenschaden im vergangenen Jahr in Haltern stark gestiegen - von 8 (2018) auf 14 registrierte Fälle. Das ist eine Steigerung von 75 Prozent.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt