„Kindergarten für die Ohren“ - Podcast macht Mut in der Krise

hzKita St. Marien Haltern

Die Kita St. Marien ist wie alle Einrichtungen in Haltern geschlossen. Trotzdem halten die Erzieher Kontakt zu den Kids - über einen Podcast. Auch ein singender Zahnarzt hilft mit.

Haltern

, 31.03.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Kitas sind geschlossen, Erzieherinnen, Erzieher und Freunde werden von manchem Kind schmerzlich vermisst. Für Trost und Zusammenhalt sorgt in dieser Ausnahmesituation der Podcast „Kindergarten für die Ohren“ (https://anchor.fm/kiga-marien), der sich an alle Marienkids und ihre Eltern in Haltern wendet, aber auch für andere ein Botschafter von Zuversicht und guter Laune sein kann.

„Ich bin glücklich, hier ist Mats, ich bin gesund“, grüßt beispielsweise ein Steppke unter der Rubrik „Neues aus dem Kindergarten“. Installiert wurde der Podcast von Steffi Kopper, Leiterin des Marienkindergartens. „Ziel ist es, mit den Kindern Kontakt zu halten. Sie sollen vertraute Stimmen hören“, erklärt sie den Hintergrund.

Die Kinder haben Bilder an ihren Kindergarten geschickt.

Die Kinder haben Bilder an ihren Kindergarten geschickt. © Steffi Kopper

Das sei auch ein Versuch, die Entwöhnung vom Kindergarten aufzuhalten. „Denn sonst fangen wir in ein paar Wochen wieder ganz von vorne an, wenn unsere Einrichtung wieder geöffnet wird“, führt Steffi Kopper aus.

Angesichts der Coronakrise müsse jetzt mal improvisiert werden. „Wenn unser Kindergarten nicht geschlossen wäre, wären wir wahrscheinlich nicht auf die Idee mit dem Podcast gekommen“, fügt sie hinzu.

Allein in der Einrichtung:  Steffi Kopper, Leiterin des Kindergartens St. Marien

Allein in der Einrichtung: Steffi Kopper, Leiterin des Kindergartens St. Marien © Steffi Kopper

Die Hörabenteuer kommen bei den Kindern gut an

Auch ein singender Zahnarzt aus Haltern gehört zu den Unterstützern des Hörerlebnisses. Dr. Ulrich Giewald besucht seit fast 30 Jahren die Einrichtung, um die Kinder über das richtige Zähneputzen und gute Ernährung aufzuklären. Wenn er mit einer Helferin ein Riesengebiss und eine XL-Zahnbürste in den einzelnen Kitagruppen vorstellt, wird auch das Lied vom Zähneputzen gesungen.

Die Coronakrise und die Auflage der Kontaktsperre für Groß und Klein brachte ihn auf die Idee, ein Mutmachlied für die Kindergartenkinder einzuspielen. Es gehört unter dem Titel „Hurra, hurra, bald bin ich wieder da“ zu den Beiträgen im „Kindergarten für die Ohren“. „Ich möchte die Kinder mit Fröhlichkeit durch diese schwierige Zeit bringen“, sagt Ulrich Giewald über sein Engagement und kündigt als weiteren Beitrag ein Hörspiel an.

Der Podcast soll nach der Coronakrise weiterleben

Eigentlich war der Doc gefragt worden, ob er Lust habe, eine Bibelgeschichte (wegen der Rechte nur aus der Bibel) für den Podcast St. Marien vorzulesen. „Da er unglaublich kreativ ist, hat er gleich eine eigene Geschichte geschrieben und unsere Kinder und Erzieherinnen und Erzieher mit reingebracht“, freut sich Steffi Kopper. Nach ein paar Tagen habe er dann das Mutmachlied für die Kinder angeboten.

Am Ostermontag, so viel sei schon verraten, will Pfarrer Michael Ostholthoff seine Lieblingsbibelgeschichte beisteuern. Auch die Hoffnung auf den Osterhasen 2020 ist nicht aufgegeben.

Lesen Sie jetzt