Klangpoesie am Sonntag (26. Juli) beim „Sommer am See“ an der Kajüte

Veranstaltungsreihe

Florian Albers und Tamara Peters bringen „Klangpoesie“ zum Sommer am See. Am kommenden Sonntag setzt das Duo einen neuen Akzent bei der Konzertreihe an der Kajüte.

Haltern

, 22.07.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Florian Albers und Tamara Peters kommen als Duo Klangpoesie zum Sommer am See.

Florian Albers und Tamara Peters kommen als Duo Klangpoesie zum Sommer am See. © Privat

Meistens geht es bei den Sommer-am-See-Konzerten rockig zu. Am kommenden Sonntag, 26. Juli, bringen Florian Albers und Tamara Peters als Duo Klangpoesie aber auch andere musikalische Saiten zum Klingen.

Beide sind vorrangig als Musical-Darsteller unterwegs. Und so dürfen sich die Besucher auf einen Mix aus Pop, Jazz und Musical-Highlights freuen. Los geht es wie immer um 12 Uhr an der Kajüte an der Strandallee.

Ausbildung am Institut für Musik Osnabrück

Florian Albers, 1992 in Haltern geboren, begann seine Klavierausbildung bereits mit sechs Jahren, seit seinem 14. Lebensjahr erhält er Gesangsunterricht. Mit der Alternative-Rockband „Crunch“, gewann er 2010 den Jugendförderpreis der Stadt Haltern. Florian Albers absolvierte seine Ausbildung am Institut für Musik Osnabrück. Er sang zahlreiche Rollen unter anderem an der Freilichtbühne Tecklenburg.

Tamara Peters nahm jahrelang am renommierten Wettbewerb „Jugend Musiziert“ teil, wo sie in den unterschiedlichsten Kategorien Preise gewann. Sie begann 2008 ihr klassisches Gesangsstudium am „ArtEZ Conservatorium Enschede“ und vertiefte ihre Gesangstechniken im Bereich Jazz und Pop. Im Jahr 2013 schloss sie ihre Ausbildung mit einem „Bachelor of Music“ ab. Im Ensemble der „Opernwerkstatt am Rhein“ ist sie seit 2014 tätig.

Karten für den Sommer am See gibt es online über einen Link auf der Seite des Rossini.

Lesen Sie jetzt