Meinung

Klassenfahrten in Haltern nicht aufschieben, sondern machen!

Für dieses Halbjahr wurden die Klassenfahrten an Schulen in Haltern gestrichen. So schnell wie möglich sollen sie nachgeholt werden, heißt es. Das ist der falsche Weg, meint unsere Autorin.
Mit einfachen Mitteln kann auch jetzt eine sichere Klassenfahrt für die Halterner Schülerinnen und Schüler möglich sein. (Symbolbild) © picture alliance / dpa

Detmold, Bremerhaven, Paris – vielleicht nicht alles Reiseziele, die ich mir persönlich ausgesucht hätte. Aber definitiv die Höhepunkte meiner Schulzeit: Klassenfahrten. Dabei kam es nämlich nie auf den Ort an. Das Schönste war, dass man fünf Tage mit seinen Klassenkameraden verbringen konnte. Weit weg von seinen Eltern. Nachts hat man sich heimlich in das Zimmer der Anderen geschlichen, bis der Lehrer dahinter gekommen ist. Flaschendrehen, Nachtwanderungen, das volle Programm.

Wie so häufig fehlt den Jugendlichen wegen der Corona-Pandemie diese Erfahrung. Dabei scheint doch gerade alles lockerer zu werden. Impfungen ziehen an, Reisebüros berichten von einem regelrechten Boom für die Herbstferien. Da sollte auch den Schülerinnen und Schülern in Haltern eine sichere Klassenfahrt ermöglicht werden. Denn das geht.

Einfache Möglichkeiten für eine sichere Klassenfahrt

Täglich testen? Kein Problem, schließlich hat mittlerweile keiner mehr Hemmungen, sich ein Teststäbchen in die Nase zu schieben. Einige Schüler sind sogar durchgeimpft. Und um ganz sicher zu gehen: kollektive Quarantäne. Die Woche nach der Klassenfahrt wird der Distanzunterricht kurzfristig wieder eingeführt. Dadurch bleiben andere Schulklassen vor den Verreisten geschützt, eventuelle Corona-Fälle werden schnell isoliert.

Es müssen Möglichkeiten geschaffen werden! Denn noch mehr solcher Erfahrungen sollten den Jugendlichen nicht genommen werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.