Toddy Geldmann ist erleichtert: Der Kreis hat seine Angaben korrigiert. © Daniel Winkelkotte
Gastronomie

Kreis korrigiert: In der Gastronomie dürfen zehn Personen an einen Tisch

Erleichterung bei den Gastronomen: Der Kreis hat am Donnerstag seine Aussagen vom Vortag korrigiert. In gastronomischen Betrieben dürfen nun doch mehr als fünf Personen an einem Tisch sitzen.

Noch am Mittwochabend (14. Oktober) hatte es vonseiten des Kreises Recklinghausen geheißen, dass auch die Gastronomie von der neuen Fünf-Personen-Regel im öffentlichen Raum betroffen ist. Dies habe der Kreis Recklinghausen aufgrund der Infektionslage so beschlossen, hatte Svenja Küchmeister mitgeteilt. Am Donnerstag aber korrigierte die Kreissprecherin nun ihre Angaben. „Die Ordnungsämter der Kreisstädte kamen jetzt zum Entschluss, dass kein auffälliges Infektionsgeschehen von der Gastronomie ausgeht“, sagte Küchmeister. Toddy Geldmann, stellvertretender Sprecher des Halterner Hotel- und Gaststättenverbandes, ist erleichtert.

„Wir sind keine Verursacher“

Zehn-Personen-Regel bleibt bestehen

Lob für das Ordnungsamt

Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.