Stadt beauftragt Planer

Landesbetrieb sagt Haltern für 2022 vier neue Fußgängerampeln zu

Neue Fußgängerampel von Hullern bis Lippramsdorf sollen für mehr Sicherheit sorgen. Weil Straßen.NRW Installationen zunächst nicht zusichern konnte, ist die Stadt jetzt selbst aktiv geworden.
Für 2022 ist mit einer Fußgängerampel an der Ecke Borkenberge Straße/Bundesstraße 58 in Hullern zu rechnen. Hier kreuzen Spaziergänger die Straße, um zum Hullerner See zu kommen. © Benjamin Glöckner

Für die Installation einer Fußgängerampel an der Bundesstraße 58/Ecke Borkenbergestraße in Hullern sind alle Voraussetzungen längst erfüllt. Aber der Landesbetrieb Straßen.NRW konnte eine zügige Umsetzung aus personellen Gründen nicht zusagen. Die Stadt wurde selbst aktiv und kümmert sich nun um eine sichere Querungshilfe hier wie auch an anderen Stellen.

Nach Auskunft von Baudezernent Siegfried Schweigmann hat die Stadt das Ingenieurbüro Felling aus Dülmen mit der Anfertigung einer Ausführungsplanung beauftragt. Diese wird dann zur Umsetzung nach Bochum zum Landesbetrieb weitergeleitet. Eine Umsetzung habe dieser für 2022 mündlich zugesagt.

Neuordnung im Ortskern von Lippramsdorf

Geplant sind Fußgängerampeln an der Borkenbergestraße, am Kletterwald an der Hullerner Straße sowie am Halterner Strandbad. Auch im Ortskern von Lippramsdorf wird eine neue Ampel aufgestellt. Dort, innerhalb der Rechtsabbiegespur (von Dorsten aus kommend Richtung Haltern) soll eine Ampel das Überqueren der überdimensionierten Kreuzung erleichtern.

Gleichzeitig sollen hier der gesamte Übergang mit den beiden Mittelinseln (zwischen denen bereits eine Ampel steht) sowie die Fußgängerwege um den ganzen Knotenpunkt herum vom Landesbetrieb Straßen NRW barrierefrei umgebaut werden. Aktuell liegt der Stadt allerdings noch keine Detailplanung dazu vor.

Die Ampeln bezahlt der Landesbetrieb, auf den Planungskosten bleibt die Stadt voraussichtlich sitzen. „Aber wir wollten aktiv werden, sonst wäre auf Jahre keine Umsetzung der dringenden Angelegenheiten in Sicht gewesen“, begründete Schweigmann das Vorgehen der Stadt.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt