Lars Bussieck aus Sythen drehte Dokumentarfilm in Brasilien.
Mit professioneller Filmausrüstung war Lars Bussieck in Brasilien unterwegs. © Antje Bücker
Praktikum in Brasilien

Lars Bussieck aus Haltern am See drehte Dokumentarfilm in Brasilien

Bei einem Aufenthalt in Salvador de Bahia sammelte Lars Bussieck Eindrücke des Lebens in den brasilianischen Favelas und setzte sie filmisch um. Zurzeit ist er mit der Nachbearbeitung beschäftigt.

Als zugleich faszinierend und bedrückend bezeichnete Lars Bussieck aus Sythen das südamerikanische Land, das er Anfang des Jahres bereits zum dritten Mal bereiste. Während die ersten beiden Besuche seinem Onkel galten, der in Rio de Janeiro lebt, war der 18-jährige, der im vergangenen Jahr sein Abitur am Josef König-Gymnasium abgelegt hat, nun erstmals auf sich allein gestellt in Salvador de Bahia unterwegs.

Der Kontakt ist durch die Brasilien-Cooperative entstanden

„Se Tá com Lula, Tá com povo – wenn du bei Lula bist, bist du beim Volk“

Über die Autorin
Redaktionsassistenz
Journalistin und Fotografin wollte ich schon während der Schulzeit werden. Trotzdem bin ich erst nach vielen Umwegen zur Zeitung gekommen. Die Berichterstattung über die Ereignisse in der großen weiten Welt haben meinen Horizont erweitert, der Lokaljournalismus meinen Blick auf die wesentlichen Dinge vor der eigenen Haustür.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.