Lavesum feiert am Sonntag Dorffest bei strahlendem Sonnenschein

Mit Fotos

Das Wetter meinte es am Sonntag gut mit den Lavesumern: Nach der heiligen Messe feierte die Dorfgemeinde neben der Kirche mit zahlreichen Anwohnern und jungen Familien ihr Dorffest.

Lavesum

, 22.09.2019, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lavesum feiert am Sonntag Dorffest bei strahlendem Sonnenschein

Zum Dorffest in Lavesum sind am Sonntag Anwohner und junge Familien zusammengekommen, um zu feiern. © Eva-Maria Spiller

Ein Fest zum Maibaumaufstellen gab es in Lavesum in diesem Jahr nicht. Das musste wegen Terminschwierigkeiten ausfallen. Deshalb hat die Dorfgemeinschaft am Sonntag zum Dorffest auf den Platz neben der St.-Antonius-Kirche geladen.

Auf Bierbänken trafen sich die Anwohner, um sich auszutauschen. Während der Männergesangsverein für Kaffee und Kuchen sorgte, briet die Tennisabteilung von der DJK Blau-Weiß Lavesum direkt nebenan Grillwürste. Es gab eine Hüpfburg, mit der Feuerwehr konnten die Kinder mit einem kleinen Feuerwehrschlauch Flaschen von einer Bank schießen.

Lavesum feiert am Sonntag Dorffest bei strahlendem Sonnenschein

Mit einem kleinen Feuerwehrschlauch konnten die Kinder Flaschen von einer Bierbank schießen. © Eva-Maria Spiller

Vereine sind mit der Resonanz zufrieden

Mit der Resonanz waren die Vereine – der Schützenverein, die Freiwillige Feuerwehr, die Kirchengemeinde, der Sportverein DJK Blau-Weiß Lavesum und der Männergesangsverein Einigkeit Lavesum – durchaus zufrieden.

Wegen des befürchteten schlechten Wetters und um einem möglichen Wegbleiben von Besuchern entgegenzuwirken, haben die Vereine das Rahmenprogramm in diesem Jahr bewusst klein gehalten. „Deshalb haben wir den Ball flach gehalten“, sagte Bernd Reinsdorf, zweiter Vorsitzender der Schützen.

Lavesum feiert am Sonntag Dorffest bei strahlendem Sonnenschein

Auch der DJK Blau-Weiß Lavesum sorgte mit gegrillten Würstchen für die Verpflegung. © Eva-Maria Spiller

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Elfeinhalb Jahre Haft möglich

„Pfarrhaus-Prozess“ nach brutalen Überfällen: Angeklagter (44) legt spätes Geständnis ab